Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Sieg an Meeting in Deutschland Loïc Gasch gelingt mit 2,27 m ein Exploit

Der Waadtländer Hochspringer Loïc Gasch lässt zum Auftakt der Hallensaison aufhorchen. Er erfüllt bereits die EM-Limite.

Loïc Gasch
Legende: Grosses Schweizer Hochsprung-Talent Loïc Gasch. Freshfocus

Loïc Gasch verzeichnete einen Start nach Mass ins Jahr 2020. Der 25-jährige Waadtländer gewann das Hallen-Meeting im deutschen Clarholz mit der persönlichen Bestleistung von 2,27 m. Gasch schaffte damit vorzeitig die Limite für die Leichtathletik-EM Ende August in Paris.

Schweizer Rekord in Reichweite

Seit Martin Stauffer im Jahr 2003 ist kein Schweizer mehr so hoch gesprungen wie Gasch. Der nationale Rekord von Roland Dalhäuser liegt nur 5 Zentimeter höher bei 2,32 m (Halle). Diesen sprang der Baselbieter 1982 in Mailand.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michel Herren  (ATHLE.ch)
    Keine Sorge: die erwähnte Swiss-Athletics-Meldung ist vom 6. Januar 2019 (und nicht 2020)! Gasch ist keinerlei verletzt und in einer hervorragenden Verfassung.
    Nächster Wettkampf am 18. Januar in Hirson (Nord-Frankreich).
    Vive l'athlétisme et hop Suisse !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Heute publiziert Swiss Athletics eine leider schlechte Meldung. Loïc Gasch hat einen Muskelriss im Oberschenkel erlitten und fällt für den Rest der Hallensaison aus. So kann er leider sein Talent auch im Alter von 25 Jahren weiterhin (noch) nicht ausschöpfen. Gute Besserung!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen