Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Leichtathleten für einmal als Team am Start (Radio SRF 1, Morgengespräch, 06.08.2019) abspielen. Laufzeit 03:47 Minuten.
Inhalt

Team-EM der Leichtathleten Wenn die Sprinterin dem Langstreckenläufer die Daumen drückt

Als eine der 12 besten Nationen nimmt die Schweiz kommendes Wochenende im polnischen Bydogoszcz an der Team-EM teil.

Wenn vom 9. bis 11. August die Team-EM der Leichtathleten über die Bühne geht, wird auch die Schweizer Delegation um Punkte kämpfen. Es ist das erste Mal, dass Swiss Athletics bei der Austragung auf höchster Stufe dabei ist.

Vor zwei Jahren hat man in Vaasa den Coup geschafft und ist erstmals in die Super League aufgestiegen. Zwar sind abgesehen von Alex Wilson praktisch sämtliche Aushängeschilder am Start, in Sachen Klassenerhalt dürfte es für die Schweiz dennoch eng werden.

Zwischenstopp auf dem Weg an die WM

Schuld daran ist eine Modusänderung. Statt wie bisher 12 Nationen werden die Super League sowie die 1. Liga künftig nur noch 8 Nationen umfassen. Durch die Reduktion werden also gleich 5 Länder aus der höchsten Liga absteigen.

Abstieg hin oder her – die Team-EM bietet für die Athleten eine willkommene Abwechslung. Statt wie gewohnt als Einzelkämpfer anzutreten, sammelt pro Disziplin je ein Athlet beziehungsweise eine Athletin Punkte. Diese werden anschliessend zusammengezählt und dienen als Ranking.

Für die Athleten ist die Team-EM zudem eine gute Standortbestimmung auf dem Weg an die WM. Die Titelkämpfe in Doha stehen Ende September an.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie die Team-EM der Leichtathleten in Polen am Samstag (16:00 Uhr bis 19:50 Uhr) sowie am Sonntag (15:00 Uhr bis 18:50 Uhr) im kommentierten Livestream auf srf.ch/sport oder in der Sport App.

Legende: Video So funktioniert die Team-EM abspielen. Laufzeit 00:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.08.2019.

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgengespräch von 06:20 Uhr, 06.08.2019