Bald drei neue NFL-Teams in Los Angeles?

Gleich drei NFL-Teams haben einen Umzug nach Los Angeles beantragt. Grund dafür sind veraltete Stadien.

Philip Rivers, Quarterback der San Diego Chargers, setzt zum Wurf an.

Bildlegende: Umzug geplant Die San Diego Chargers wollen nach Los Angeles ziehen. Reuters

Die San Diego Chargers, die Oakland Raiders sowie die Rams aus St. Louis haben zwei Dinge gemeinsam: Einerseits verpassten alle Teams den Einzug in die Playoffs. Andererseits planen die NFL-Teams einen Standortwechsel nach Los Angeles. Die Papiere wurden bereits eingereicht.

Marode Stadien, mangelnde Unterstützung

Die Gründe für den geplanten Wechsel liegen primär in den maroden Stadien. Die lokale Politik stellt für Neubauten keine finanziellen Mittel zur Verfügung. Die Alternative ist der Umzug in die kalifornische Metropole.

Chargers und Raiders mit gemeinsamem Plan

San Diego und Oakland haben der NFL bereits Pläne für den Bau einer gemeinsamen Arena vorgelegt. Das Projekt soll etwas südlich von Los Angeles in Carson realisiert werden. St. Louis will sein Team nach Inglewood verlegen.

Die NFL-Besitzer wollen bei einem Treffen am 12. und 13. Januar über die Umzugspläne entscheiden. Bereits im Vorfeld wurde klar gemacht, dass nur eine Arena unterstützt wird, welche zwei Teams beherbergen könne.