Zum Inhalt springen
Inhalt

Basketball 2,2 Milliarden Dollar: Capelas Rockets für Rekordsumme verkauft

Die Houston Rockets wechseln den Besitzer zu einem absoluten Rekordpreis.

Tilman Fertitta
Legende: Der neue starke Mann der Rockets Tilman Fertitta. Reuters

Die NBA-Franchise mit dem Genfer Clint Capela wird vom US-Milliardär Tilman Fertitta für den Rekordbetrag von 2,2 Milliarden Dollar gekauft. Der Verkauf muss noch vom NBA Board of Governors offiziell abgesegnet werden. Da die Rockets aber weiterhin in Houston spielen werden, gilt die Zustimmung als sicher.

26-fache Teurung in 24 Jahren

Der bisherige Eigentümer Leslie Alexander hatte die Rockets 1993 für 85 Millionen Dollar erworben. Fertitta, Führer der Restaurantkette «Landry's» und Besitzer von Hotels und Casinos, hatte damals auch ein Angebot abgegeben. Das Wirtschaftsmagazin «Forbes» stufte den NBA-Champion von 1994 und 1995 zuletzt mit einem Marktwert von 1,65 Milliarden Dollar ein.

Rekordhalter Ballmer abgelöst

Den bisher höchsten Preis für die Übernahme eines NBA-Teams hatte der ehemalige Microsoft-Chef Steve Ballmer vor 3 Jahren bezahlt. Für 2 Milliarden Dollar kaufte er die L.A. Clippers.

Die vom 28-jährigen Olympiasieger James Harden angeführten Rockets gelten für Experten als erster Herausforderer des amtierenden NBA-Champions Golden State Warriors.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marc Nager (Marc Nager)
    Wie krank ist die Menschheit eigentlich? Mit 2,2 Milliarden könnte man mehr als halb Afrika für IMMER vom Hunger befreien! Aber nein, die gestörten Milliardäre kaufen sich lieber einen Basketballklub, um sich zu amüsieren. Was für eine absolut kaputte Welt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen