Zum Inhalt springen

Basketball Atlanta weiter nicht zu stoppen

Die Siegesserie der Atlanta Hawks mit dem Schweizer Thabo Sefolosha hält weiter an. Der 112:100-Sieg gegen die Minnesota Timberwolves war bereits der 16. Erfolg in Serie.

Thabo Sefolosha schirmt den Ball von einem Gegner ab.
Legende: Auf der Erfolgswelle Thabo Sefolosha und seine Atlanta Hawks. Keystone

Im Duell mit dem schwächsten Team der Western Conference setzte sich Favorit Atlanta, Leader der Eastern Conference, problemlos durch. Einzig in der Startphase lagen die Hawks noch 13:14 zurück, ehe sie die Partie gegen die Timberwolves drehten, um die Führung danach kontinuierlich auszubauen.

Sefolosha skort - Capela weiter ohne Punkte

Thabo Sefolosha kam als Spieler von der Bank in knapp 22 Minuten auf acht Punkte und zwei Offensiv-Rebounds. Der Waadtländer verwertete seine beiden Versuche von hinter der Dreipunkte-Linie.

Zu seinem fünften NBA-Kurzeinsatz kam Clint Capela. Der junge Genfer Flügel konnte beim 99:87-Auswärtssieg der Houston Rockets aber keine Akzente setzen und blieb in knapp 6 Minuten ohne Punkt, Assist oder Rebound. Er konnte zwei Freiwürfe nicht verwerten und scheiterte mit allen drei Versuchen aus dem Feld.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von David Gfeller, Dürrenroth
    Eine schöne Überraschung glaubte man bei Sefolosha an einen sportlichen Abstieg. So hiess es vor ein paar Monaten noch: "Um den Titel wird der 30-jährige Waadtländer dort kaum mitreden. Wie in der abgelaufenen Saison dürfte Atlanta auch in diesem Jahr stark zu kämpfen haben." Wie gut dass man sich täuschen kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen