Zum Inhalt springen

Auftaktspiel verloren Houston gegen Golden State in Rücklage

Clint Capelas Rockets verlieren Spiel 1 der Halbfinal-Serie zuhause gegen Titelverteidiger Golden State 106:119.

Clint Capela (l.) im Duell mit GSW-Star Kevin Durant.
Legende: Das Nachsehen Clint Capela (l.) im Duell mit GSW-Star Kevin Durant. Reuters

In einem hochklassigen Auftakt der Finalserie der Western Conference hielt Houston bis zur Pause (56:56) gut mit, ehe Golden State im 3. und 4. Viertel für die Differenz sorgte. Angeführt von einem überragenden Kevin Durant (37 Punkte) feierte der Titelverteidiger aus Oakland letztlich einen verdienten 119:106-Auswärtssieg.

Harden bucht mehr Punkte als Durant

Durant lieferte sich mit Houstons Superstar James Harden (41 Punkte) ein Duell auf Augenhöhe, doch Harden fehlte es an der Unterstützung aus den eigenen Reihen. Chris Paul kam noch auf 23 Zähler. Clint Capela verbuchte 12 Punkte und dazu 6 Rebounds für die Rockets. Der Genfer Center zeigte sich überaus effizient: 6 seiner 7 Würfe landeten im Korb.

Das zweite Spiel der Best-of-7-Serie ist in der Nacht auf Donnerstag ebenfalls in Houston angesetzt.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von mario hellberg (fusci)
    Capela stand bei vielen Rebounds ungünstig und gegen D.Green hat er es da auch nicht einfach. In der Devense aber einige starke Szenen. Block gegen Durant, Steal gegen Curry! Von anderen Rockets kam zuwenig. Bspw. Mba a mute! Gegen die Warriors muss jeder auf der Höhe spielen oder gar über sich hinauswachsen, sonst ist Houston weg!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Cyril Kyburz (Cyril Kyburz)
      Danke für die guten Hintergrund–Infos! Ihre Meinung bezüglich Houston teile ich komplett, doch mich interessiert noch, weshalb Clint Capela bei den Rebounds ungünstieg stand. Lag es an seinen Aufgaben/Gegenspieler, welche er in diesem Spiel hatte? Und weshalb wurde er so wenig gesucht (7 Würfe) von seinen Mitspielern? Oftmals sah das anders aus. Gute Defense der Warriors oder nur mehr Würfe von Paul und Harden, die sie selbst machten (weniger Pick & Rolls mit Capela?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von mario hellberg (fusci)
      @ herr Kyburz. Um zu Rebounden braucht es viel Kraft um den Gegner von günstigen Positionen zu verdrängen. Capela hat zwar an Kraft zugelegt, aber D. Green ist noch mal ein anderes Kaliber. Offensiv haben die GSW das Pick and Roll von Harden und Capela gut verteidigt, und das schlägt sich in niedrigen punkten von CC nieder. Er ist ja nicht per se der Skorer, ist also nicht schlimm. Wichtig wären das andere Spieler treffen!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen