Capelas Houston verliert – LeBron James jagt Jordan

Den San Antonio Spurs gelingt in der Viertelfinal-Serie der NBA-Playoffs der 1:1-Ausgleich gegen die Houston Rockets. Clevelands LeBron James knackt derweil eine Rekordmarke.

Clint Capela am Korb

Bildlegende: Konnte nicht ganz an seine Leistung aus Spiel 1 anknüpfen Clint Capela (r.). Reuters

Die San Antonio Spurs mussten ihren 121:96-Heimsieg gegen Houston teuer bezahlen. Im letzten Viertel griff sich der Starting Point Guard Tony Parker ans linke Knie und musste vom Platz getragen werden. Der Franzose erlitt einen Sehnenriss im linken Quadrizeps. Das gab das Team nach einer MRT-Untersuchung bekannt.

Capela mit leichtem Leistungsabfall

Auf Seiten von Houston kam Clint Capela in 25 Minuten Einsatzzeit auf 14 Punkte und 3 Rebounds. Der Westschweizer konnte damit nicht ganz an die Leistung aus Spiel 1 anknüpfen, wo ihm 20 Punkte und 13 Rebounds gelungen waren.

LeBron James überholt Abdul-Jabbar

In der Eastern Conference besiegte Cleveland zuhause Toronto 125:103 und führt in der Serie mit 2:0. Clevelands LeBron James erzielte 39 Punkte und überholte damit Kareem Abdul-Jabbar in der Topskorer-Liste der Playoffs. Mit 5777 in Playoff-Partien erzielten Punkten liegt er nur noch hinter Michael Jordan (5987).

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 4.5.2017, 7:00 Uhr

Resultate