Zum Inhalt springen

Erfolgreiche Titelverteidigung Warriors erneut NBA-Champion

Golden State setzt sich bei den Cleveland Cavaliers 108:85 durch und entscheidet die Final-Serie glatt mit 4:0 für sich.

Die Golden State Warriors feiern mit der Trophäe.
Legende: Waren nicht zu stoppen Die Golden State Warriors. Keystone

Die Warriors triumphierten zum 3. Mal innerhalb von 4 Jahren. Für die Franchise aus Oakland im US-Bundesstaat Kalifornien ist es der insgesamt 6. Titel nach 1947, 1956, 1975, 2015 und 2017. Erfolgreicher waren seit der NBA-Gründung nur die Boston Celtics (17) und die Los Angeles Lakers (16), gleichauf mit Golden State liegen die Chicago Bulls (6).

Machtdemonstration der Warriors

Die Mannschaft um den zum 2. Mal in Folge zum wertvollsten Spieler gewählten Kevin Durant, Stephen Curry, Klay Thompson und Draymond Green war in der Serie mit Ausnahme der 1. Partie unwiderstehlich. Zum Auftakt hatte sich Golden State zuhause erst in der Verlängerung 124:114 durchgesetzt.

Cleveland um den dreimaligen Finals-MVP LeBron James konnte das 4. Spiel nur bis zur Pause offen gestalten. Ab dem 3. Viertel hatten die Cavaliers den starken Warriors aber nichts mehr entgegenzusetzen. Vor allem Superstar Stephen Curry, mit 37 Punkten Topskorer des Abends, war kaum zu stoppen.

Zum besten Spieler der Finalserie wurde schliesslich aber Durant gewählt. Der 29-Jährige realisierte beim entscheidenden Erfolg ein «Triple Double» (20 Punkte, 12 Rebounds, 10 Assists).

Ich kann von diesem Gefühl nicht genug bekommen.
Autor: Stephen Curry

«Den Titel zu gewinnen, ist unglaublich hart. Ihn 3 Mal in 4 Jahren zu gewinnen, ist unfassbar», jubelte Shooting Guard Klay Thompson nach der Gala-Vorstellung. Curry ergänzte: «Ich kann von diesem Gefühl nicht genug bekommen.»

Baumeister des Erfolges ist Trainer Steve Kerr, der die Warriors in 4 Jahren zu 3 Titeln geführt hat. Der 52-Jährige ist voll des Lobes für seine Spieler: «Die Jungs sind unglaublich talentiert. Sie haben viel Spass zusammen. Sie kämpfen und laufen füreinander. Der dritte Titel ist das Resultat davon.»

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 09.06.18, 07:30 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von mario hellberg (fusci)
    Sorry wollte schreiben, dass die Spiele immerhin besser und spannender waren als gedacht. War am Morgen beim kommentieren noch etwas müde.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Noah Kiefer (KingKiefer)
    Ich kann es einfach immer noch nicht glauben... Die entscheidung von Kevin Durant war so schlecht. Er ging nur zu den Warriors um sich die sicheren Roge zu sichern. Er sah keine Zukunft bei den OKC. Für mich spielen die Warriors schönen Basketball, jedoch wirkt Kevin Durant für mich in diesem System wie ein Cheat-Code. LeBron James tritt mit einem Team auf, welches ohne ihn im Osten wahrscheinlich nicht mal die Playoffs ereicht hätte. Ich vermute LeBron geht zu einem stärkeren Team nächstes Jahr
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Samichlous Schmutzli (1898)
    LeBron James ist einfach im falschen Team, mit besseren Mitspielern wäre er noch besser! Verdienter Sieg Warriors! Houston nächstes Jahr!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen