Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Erstes Spiel nach Boykott Bucks ziehen in die nächste Playoff-Runde ein

Die Milwaukee Bucks sind erfolgreich auf das Parkett zurückgekehrt und stehen in den Viertelfinals der NBA-Playoffs.

Giannis Antetokounmpo
Legende: Führte die Bucks zum Sieg Giannis Antetokounmpo (links). Keystone

Die Milwaukee Bucks, die am Mittwoch den Boykott aus Protest gegen Polizeigewalt in den USA gestartet hatten, traten am Samstag Ortszeit wieder an. Der Titelkandidat setzte sich mit 118:104 gegen Orlando Magic durch und komplettiert die Playoff-Halbfinals der Eastern Conference. Dort treffen die Bucks auf die Miami Heat.

Antetokounmpo erneut stark

Einen grossen Anteil am Erfolg der Bucks im 5. Duell der Serie (Endstand 4:1) hatte wieder einmal der griechische Superstar Giannis Antetokounmpo. Der 25-Jährige kam auf 28 Punkte und steuerte 17 Rebounds und 3 Assists bei.
Das Spiel hätte ursprünglich am Mittwoch stattfinden sollen, Milwaukee hatte die Partie als Reaktion auf den Fall Jacob Blake boykottiert. Der Schwarze war am vergangenen Wochenende von einem Polizisten von hinten niedergeschossen worden.

Schweigeminute
Legende: Schweigeminute für den ehemaligen NBA-Allstar Clifford Robinson, der im Alter von 53 Jahren gestorben ist. Mit 1380 Spielen in 18 NBA-Saisons, in denen ihm 19'591 Punkte gelangen, liegt Robinson auf dem 9. Platz der ewigen Rangliste. Keystone

«Das ist ein Moment, in dem ich von meinen Spielern gelernt habe», sagte Bucks-Coach Mike Budenholzer über die Aktion seiner Spieler: «Sie haben mich besser gemacht. Sie haben mich zu einem gewissen Grad gelenkt, sie haben uns dazu gebracht, aufzustehen und zu sagen: ‹Genug, wir wollen eine Veränderung›».

Auch Lakers im Viertelfinal

In der Western Conference stehen die Los Angeles Lakers als erster Teilnehmer des Playoff-Halbfinals fest. Gegen die Portland Trail Blazers gewann das Team um Superstar LeBron James mit 131:122 und entschied die Serie ebenfalls mit 4:1 für sich. James totalisierte 36 Punkte sowie jeweils 10 Rebounds und Assists, bester Werfer war aber Anthony Davis, der 43 Punkte erzielte (9 Rebounds, 4 Assists).

SRF zwei: sportflash, 27.08.2020, 22:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Küsu Schreiber  (Küsu Schreiber)
    Zum Tod von Cliff Robinson: Sein Punktetotal von 19‘591 reicht zu Platz 50 in der Alltime-Scoringlist. Mit der Anzahl von 1’380 Partien liegt er etwa auf dem angegebenen 9. Platz. Nichtsdestotrotz ein viel zu früher Tod des beliebten Spielers.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Das war schon das dritte Triple-Double von James in dieser Serie!
    Der ist heiss, damit die Lakers nach 2010 endlich wieder einmal Nba Sieger werden!!
    Ganz starke Performance von Le Bron!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Tom Hug  (tom.hug)
      @TöbuMerz Es war erst das zweite Triple-Double in dieser Serie für LeBeon. Aber stimme zu, LeBron und Anthony Davis sind sehr heiss für den Titel. Die Frage ist nur, ob die restliche Manschaft ihren Job machen wird, vorallem Kyle Kuzma. Wenn er eine verlässliche 3. Option darstellen wird, sehe ich keinen, der die Lakers schlafen kann.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Sie haben natürlich Recht. Danke für den Hinweis.
      Da war ich wohl etwas zu begeistert von seiner Leistung!
      Ich würde es einfach Lebron gönnen und den Lakers wegen dem tragischen Tod von Bryant.. Aber es braucht 5-9 gute Spieler um die Trophy zu holen..
      Ist ein langer Weg..
      Ablehnen den Kommentar ablehnen