Zum Inhalt springen

Frechheit oder Klasse? James Harden schickt Gegner auf die Bretter

Im Spiel zwischen den L.A. Clippers und den Houston Rockets glänzte neben Clint Capela auch James Harden.

Zwar war Capela beim 105:92-Sieg der Rockets gegen die L.A. Clippers stärkster Spieler auf dem Feld. Mehr zu reden gab in der Nacht auf Donnerstag aber James Harden.

Bewegungswunder Harden

Der 28-Jährige machte kurz vor Ende des 1. Viertels Wesley Johnson lächerlich: Mit einem Crossover-Move erwischte er seinen Gegenspieler auf dem falschen Fuss und schickte diesen zu Boden.

Doch damit nicht genug. Bevor Harden den 3-Punkte-Wurf sicher versenkte, starrte er den bemitleidenswerten Johnson noch an.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alessandro Meier (Aliass)
    Wenn Harden so weitermacht wird er mit Sicherheit MVP. Er hat die meisten Points per Game und am zweitmeisten Assists (fast alle zu Capela haha). Nur seine field Goal Percentage ist nicht so toll. Klar haben James und Irving auch ihre Argumente, falls sie die Saison auf einem Hoch beenden können, und Giannis, Curry und KD sollte man auch nicht abschreiben. Es braucht jedoch noch sieben übertrieben gute Wochen, sollte einer von ihnen Harden den Titel wegschnappen wollen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen