Goldene Serie gerissen

Die Golden State Warriors haben in Milwaukee erstmals in der laufenden NBA-Saison verloren. Clint Capela feierte derweil einen Sieg und punktete zweistellig.

Stephen Curry lässt in dunklem Shirt den Kopf hängen.

Bildlegende: Hängende Köpfe Stephen Curry und die Golden State Warriors mussten erstmals diese Saison als Verlierer vom Parkett. Keystone

Die Golden State Warriors haben im 25. Saisonspiel die erste Niederlage einstecken müssen. Der NBA-Titelverteidiger unterlag den Milwaukee Bucks mit 95:108. Mit 24 Siegen in Folge hatten die Kalifornier den 15 Jahre alten Startrekord der Houston Rockets um 8 Siege verbessert.

Die Spielverderber von Milwaukee

In der NBA-Geschichte haben bislang nur die Los Angeles Lakers eine längere Siegesserie aufgestellt. Das Team ging in der Saison 1971/72 insgesamt 33 Spiele in Folge als Sieger vom Platz, ehe es ebenfalls gegen Milwaukee die erste Niederlage absetzte.

Capela zweimal zweistellig

Der Genfer Clint Capela feierte mit den Houston Rockets einen 126:97-Heimsieg über die Los Angeles Lakers. Der 21-Jährige erzielte 11 Punkte und holte 10 Rebounds. Bereits zum 4. Mal in der laufenden NBA-Saison realisierte Capela gleichzeitig in diesen beiden Wertungen einen zweistelligen Wert.

Thabo Sefolosha (5 Punkte/1 Rebound) verlor derweil mit den Atlanta Hawks gegen die San Antonio Spurs deutlich mit 78:103.

Resultate