Harden führt Houston in die Viertelfinals

Erstmals seit 6 Jahren und dem Abgang von Superstar Yao Ming hat Houston wieder eine Playoff-Serie gewinnen können. James Harden war beim 103:94 über Dallas der Mann des Spiels, Clint Capela leistete wertvolle Vorarbeit.

Capela skort.

Bildlegende: Obenauf Clint Capela und sein Team schalteten die Mavericks aus. keystone / Archivbild

Sechs Jahre hatten sich die Fans der Houston Rockets gedulden müssen, bis sie wieder den Sieg in einer Playoff-Serie feiern durften. Mit einem 103:94 gegen Dallas beendete ihr Team die Durststrecke, welche nach dem Abgang des chinesischen Superstars Yao Ming begonnen hatte.

Capela legt für Harden auf

Die grosse Figur des Abends war James Harden, der 28 Punkte verbuchen konnte. An drei wegweisenden Punkten hatte auch der Schweizer im Team seinen Anteil. Nach einem Freiwurf gelang Capela der Rebound, er passte zu Harden, welcher unmittelbar vor der zweiten Pause aus grosser Distanz zum 56:50 traf.

Selbst erzielte Capela, der während knapp sieben Minuten auf dem Parkett stand, zwei Punkte.

Harden: «noch grössere Pläne»

In den Viertelfinals treffen die Rockets auf die L.A. Clippers oder Titelverteidiger San Antonio. Egal, wer der Gegner ist, Harden versprach schonmal: «Das war erst der Beginn, wir haben noch viel grössere Pläne.»

Resultate