Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

In der Frauen-Basketball-NLA 79:7 Punkte oder die einseitigsten 20 Minuten des Jahres

In der Basketball-NLA der Frauen sind am Mittwoch die Viertelfinals losgegangen – mit einem Kantersieg der seltenen Art.

Symbolbild Basketball
Legende: Das Runde muss ins Runde Für Pully fand der Ball in Winterthur viel zu selten den Weg in den Korb. imago images

Am Samstag ging in der NLA der Frauen die Qualifikation zu Ende. Winterthur kanterte dabei Pully auswärts mit 122:56 nieder. Es war die Hauptprobe für die Playoffs. Denn diese beiden Teams treffen aktuell in den Viertelfinals aufeinander.

Aufgrund der Partie von letzter Woche konnte zwischen dem Tabellenzweiten und dem Ranglisten-Vorletzten auch in den Playoffs eine einseitige Angelegenheit erwartet werden. Mit derart klaren Verhältnissen, wie sie am Mittwoch herrschten, dürfte indes kaum einer gerechnet haben.

7 Punkte in 20 Minuten

Nach 66 Sekunden und 3 Ballverlusten nahm Pullys Coach ein 1. Timeout. Kurze Zeit später stand es dennoch 0:10. Nach 2 von 4 Vierteln hiess das Score 44:21 für Winterthur.

Doch richtig übel aus Sicht von Pully wurde es in den Vierteln 3 und 4. In jenen 20 Minuten glückten den Westschweizerinnen gerade noch 7 (!) Punkte. Winterthur zeigte sich unerbittlich und sammelte in der gleichen Zeitspanne 79 Zähler.

So musste sich Pully mit einer 28:123-Packung auf die Heimreise machen. Die 2. Partie findet am Freitag statt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen