Nach Sefolosha sagt auch Capela ab

Die Schweizer Basketballer müssen in den verbleibenden Partien der EM-Qualifikation gegen Italien und Russland ohne den an der Leiste verletzten NBA-Draft Clint Capela auskommen.

Clint Capela bei einem Korb-Versuch.

Bildlegende: Gewichtiger Ausfall Clint Capela (links) fehlt der Schweiz in den restlichen EM-Quali-Spielen. Keystone

Am Tag nach der Absage von Thabo Sefolosha, der sich auf die Saison-Vorbereitung mit seinem neuen Klub Atlanta konzentrieren will, folgte für die Schweizer Nationalmannschaft die nächste Hiobsbotschaft: Mit Clint Capela muss auch der zweite in der NBA unter Vertrag stehende Schweizer für den Rest der EM-Qualifikation passen.

Video «Basketball: Euro 2015 Qualifikation, Schweiz - Russland» abspielen

EM-Quali: Schweiz schlägt sensationell Russland

3:25 min, vom 10.8.2014

Houston hat Vorrang

Der 20-jährige Genfer, der am Sonntag beim Sensationssieg gegen Russland eine wichtige Rolle gespielt hatte, entschloss sich wegen einer Adduktoren-Blessur zur Rückkehr nach Houston. Dort will sich Capela nach überstandener Verletzung auf seine erste NBA-Saison vorbereiten.