Oklahoma verliert erneut

Oklahoma City Thunder hat in den Playoff-Achtelfinals die zweite Niederlage in Folge einstecken müssen. Das Team mit dem Schweizer Thabo Sefolosha unterlag zuhause den Houston Rockets mit 100:107.

Houstons Omer Asik (l.) im Duell mit Thabo Sefolosha von den Oklahoma City Thunder.

Bildlegende: Zweikampf Houstons Omer Asik (l.) im Duell mit Thabo Sefolosha von den Oklahoma City Thunder. Reuters

Damit führt Oklahoma in der Serie nun nur noch mit 3:2 Siegen. Überragender Akteur bei den Gästen war James Harden, der letzte Saison noch bei «OKC» gespielt hatte. Harden warf insgesamt 31 Punkte, davon 7 Mal einen «Dreier».

Durant kann es auch nicht richten

Bei Oklahoma überragte einmal mehr Kevin Durant mit 36 Punkten. Seit dem Ausfall von Russell Westbrook ist das beste Team der Western Conference noch abhängiger von seinem Topskorer. «Ihnen fehlt Westbrook an allen Fronten. Das ist verständlich, schliesslich ist er einer der besten Spieler der Liga», sagte Houston-Coach Kevin McHale.

9 Punkte für Thabo Sefolosha

Oklahoma lag gegen Ende des 3. Viertels mit 16 Punkten in Rückstand. Zur grossen Aufholjagd kam es aber nicht mehr. Unter anderem auch, weil Durant im letzten Viertel nicht mehr skorte. Sefolosha erhielt beim Heimteam hinter Durant am zweitmeisten Einsatzzeit. Der Romand brachte es auf 9 Zähler und 8 Rebounds. Spiel 6 findet am Freitag in Houston statt. 

Resultate