Pacers gleichen Finalserie aus

Die Indiana Pacers haben in der Finalserie der Eastern Conference einen wichtigen Auswärtssieg gefeiert. Die Pacers setzten sich bei Titelverteidiger Miami Heat mit 97:93 durch und glichen in der Best-of-7-Serie zum 1:1 aus.

Roy Hibbert (r.) führte seine Pacers mit 29 Punkten zum Sieg gegen Miami.

Bildlegende: Matchwinner Roy Hibbert (r.) führte seine Pacers mit 29 Punkten zum Sieg gegen Miami. Keystone

Überragender Akteur der Pacers war Roy Hibbert, der mit 29 Zählern einen persönlichen Playoff-Rekord aufstellte. Durch 10 Rebounds machte der Center zudem ein «Double-Double» (in 2 statistischen Kategorien zweistellige Werte erreichen) perfekt.

Superstar LeBron James der tragische Held

In einem spannenden Match vergab ausgerechnet Miami-Superstar LeBron James, mit 36 Zählern bester Werfer auf dem Feld, durch 2 Ballverluste in der letzten Minute die Chance auf die Verlängerung. Im 1. Spiel hatte James noch mit einem Korb in der Schlusssekunde für die Entscheidung zugunsten der Heat gesorgt.

Pacers nun erstmals mit Heimrecht

Im 3. Spiel am Sonntag geniesst Indiana erstmals Heimrecht. Im Final der Western Conference führen die San Antonio Spurs gegen die Memphis Grizzlies mit 2:0.

Resultate