Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Playoffs in der NBA Houston wacht gegen die Lakers zu spät auf und steht vor dem Aus

Die Houston Rockets verlieren Spiel 4 des Conference-Halbfinals gegen die LA Lakers mit 100:110 und liegen in der Serie mit 1:3 zurück.

James Harden wird von LeBron James bedrängt.
Legende: Kam nicht wie gewünscht auf Touren Houstons James Harden, der hier von LeBron James bedrängt wird. Reuters

Mitte des 3. Viertels schien das 4. Spiel zwischen Houston und den Los Angeles Lakers bereits gelaufen. LeBron James und Co. erspielten sich gegen die Rockets einen 23-Punkte-Vorsprung. Vor dem letzten Viertel betrug die Differenz immerhin noch 16 Zähler.

Reaktion kommt zu spät

Weil die Konzentration bei den Lakers etwas nachliess und Houston spät doch noch Fahrt aufnahm, kam in den Schlussminuten immerhin etwas Spannung auf. James Harden brachte die Rockets eine Minute vor dem Ende bis auf 5 Punkte heran. Zu mehr reichte es aber nicht mehr.

James über die Schwierigkeiten, Harden zu stoppen (engl.)
Aus Sport-Clip vom 11.09.2020.

Aus dem starken Kollektiv der Lakers ragte Anthony Davis mit 29 Punkten und 12 Rebounds heraus. Harden erwischte einen unterdurchschnittlichen Tag. Der Starspieler der Rockets buchte 21 Punkte. Von seinen 6 Drei-Punkte-Würfen war nur einer erfolgreich.

Die Lakers bauen ihre Führung in der Best-of-7-Serie damit auf 3:1 aus. Spiel 5 des Halbfinals in der Western Conference findet in der Nacht auf Sonntag (Schweizer Zeit) statt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen