Zum Inhalt springen
Inhalt

Basketball «Rebound-Monster» Capela lässt Sefolosha alt aussehen

Die Houston Rockets haben gegen die Utah Jazz den 14. Sieg in Serie eingefahren. Clint Capela lief im Schweizer Duell gegen Thabo Sefolosha zur Höchstform auf.

Der Genfer Clint Capela.
Legende: Spielte einmal mehr gross auf Der Genfer Clint Capela. Keystone

Für Utah mit Thabo Sefolosha gab es auch im 3. Saisonduell gegen die Rockets nichts zu holen. Mit 120:99 entschieden die Texaner das Duell gegen die Franchise aus Salt Lake City für sich.

Fairerweise muss man aber sagen, dass es gegen die Rockets seit längerer Zeit für niemanden mehr etwas zu holen gab – Houston hat seit mittlerweile 14 Spielen in Folge nicht mehr verloren und führt die Western Conference noch vor Titelhalter Golden State an.

Capelas Auferstehung

Grossen Anteil am Sieg gegen die Jazz hatte Clint Capela. Der Genfer erzielte nicht nur starke 24 Punkte, sondern pflückte gleich 20 Rebounds – sein 16. «double-double» in der laufenden Saison. Dabei war zuerst fraglich, ob Capela überhaupt auflaufen würde. Die letzte Partie hatte der 23-jährige Schweizer wegen einer Fersenprellung verpasst.

Thabo Sefolosha gelangen in 23 Minuten immerhin 7 Punkte und 3 Rebounds.

Harden und Capela – das passt einfach