Überragender Curry führt Golden State zum Rekord

Mit dem 72. Saisonsieg haben die Golden State Warriors Basketball-Geschichte geschrieben. Das Team aus Oakland stellte den für unerreichbar gehaltenen Rekord der Chicago Bulls ein.

Golden-State-Spielmacher Stephen Curry setzt sich gegen zwei Spurs-Spieler durch.

Bildlegende: Mann des Abends Stephen Curry war einmal mehr kaum in Schach zu halten. Keystone

Die Golden State Warriors setzten sich in der Nacht auf Montag mit 92:86 gegen die zuvor zuhause ungeschlagenen San Antonio Spurs durch. In der Regular Season steht das Team nun bei einer Sieg-Bilanz von 72:9. Spielmacher Stephen Curry zeigte eine überragende Leistung und warf 37 Punkte.

Die Chicago Bulls um Superstar Michael Jordan hatten die Saison 19995/96 mit einer Bilanz von 72:10 Siegen beendet. Am Mittwoch haben die Warriors damit die Chance, mit einem weiteren Erfolg alleiniger NBA-Rekordhalter zu werden. Gegner sind die Memphis Grizzlies.

Capela hat noch Chancen auf Playoffs

Einen wichtigen Erfolg feierte Houston mit dem Genfer Clint Capela. Nach zwei Niederlagen setzen sich die Rockets gegen die Los Angeles Lakers mit 130:110 durch. Da auch die Utah Jazz mit 100:84 bei den Denver Nuggets gewannen, weist Houston aber weiter einen Sieg weniger auf als das auf dem letzten Playoff-Platz klassierte Utah. Beide Teams bestreiten noch zwei Partien.

Resultate