Wieso ist Basketball in der Deutschschweiz nicht populär?

Das Schweizer NLA-Basketball ist fest in Westschweizer Händen. In der Deutschschweiz fristet die Sportart im Elite-Bereich ein Schattendasein. Die Gründe dafür erfahren Sie hier.

Auf höchster Liga-Stufe sind Deutschschweizer Basketball-Klubs klar in der Unterzahl. In der NLA der Männer sind es deren 3, bei den Frauen nur 2. Dominiert wird das Geschehen hierzulande vor allem von den Teams aus der Westschweiz oder zum Teil auch aus dem Tessin. Die Titel machen diese Mannschaften im Normalfall jeweils unter sich aus.

Ein Grund dafür ist, dass der Basketball-Sport in der Deutschschweiz kaum eine Tradition hat. Zudem sind sowohl das Zuschauerinteresse als auch die Budgets in der Romandie und im Tessin bedeutend grösser. Woran es im deutschsprachigen Landesteil sonst noch fehlt und was gegen die fehlende Popularität unternommen wird, erfahren Sie im Audio-Beitrag.

Cupfinals im Livestream

Am Samstag finden in Genf die Cupfinals statt. Die Entscheidung bei den Frauen zwischen Winterthur und Elfic Fribourg sehen Sie ab 14:40 Uhr bei uns im Livestream. Beim Männer-Final zwischen Genf und Monthey sind Sie ab 17:40 Uhr live dabei.