Zwei Schweizer im Scheinwerferlicht der NBA

In der Nacht auf Mittwoch startet die NBA in die neue Saison. Während Routinier Thabo Sefolosha nach seiner Verletzung noch etwas Anlaufzeit benötigen wird, steht der zweite Schweizer Clint Capela vor dem ganz grossen Durchbruch.

Thabo Sefolosha spielt den Ball während einem Testspiel mit der rechten hand einem Mitspieler zu. Im Hintergrund kommt ein Gegner zu spät.

Bildlegende: Ein alter Hase Thabo Sefolosha nimmt seine 10. NBA-Saison in Angriff. Keystone

Für Thabo Sefolosha bietet die neue Spielzeit vor allem die Chance, die abgelaufene Saison endlich vergessen zu machen. Aufgrund eines Wadenbeinbruchs, den er sich bei einem Rencontre mit der New Yorker Polizei zugezogen hatte, verpasste der Guard der Atlanta Hawks die gesamten Playoffs.

Der Schweizer NBA-Pionier dürfte anfangs zwar noch nicht zur Stammformation der Hawks gehören, sich im Laufe der Saison aber seinen Platz im Team zurückerkämpfen.

Rosige Aussichten für Capela

In der Nacht auf Donnerstag steht dann auch Clint Capela mit den Houston Rockets zum ersten Mal auf dem Parkett. Nachdem der 21-Jährige Genfer letzte Saison erst in einigen Partien NBA-Luft geschnuppert hatte, könnte er heuer beim Mitfavoriten auf den Titel zum Leistungsträger avancieren.

In der Saisonvorbereitung lieferte Capela überzeugende Leistungen ab. Und er weiss, dass «mein Stil gut zu dieser Liga passt. Ich will beweisen, dass ich etwas bewegen kann.»