Beide Schweizer Duos an der WM voll auf Kurs

Beide Schweizer Duos schaffen an der WM in Wien locker die Qualifikation für die K.o.-Phase.

Die zwei Frauen-Duos sind bereit für die entscheidende WM-Phase auf der Donauinsel.

  • Nina Betschart und Tanja Hüberli blieben auch bei ihrem 3. Auftritt im Pool J unbezwungen. Sie zogen als Gruppensiegerinnen in die Sechzehntelfinals ein.
  • Auch Joana Heidrich und Anouk Vergé-Depré sind sicher weiter. Die Olympiateilnehmerinnen kamen zu ihrem 2. WM-Sieg.

Das Tandem Hüberli/Betschart spielte am Vormittag weiter seine starke Form aus. Gegen die Kanadierinnen Heather Bansley und Brandie Wilkerson setzten sich die beiden mit 21:17, 21:19 durch. Somit gaben sie in der Vorrunde lediglich einen Satz ab.

Tabelle Gruppe J

Team
Spiele
Siege
NiederlagenSätze
1. Hüberli/Betschart
3306:1
2. Bansley/Wilkerson
3214:2
3. Gallay/Zonat
3
1
23:4
4. Agudo/Gabi Brito
303
0:6

Im wichtigen Moment zugelegt

Heidrich/Vergé-Depré übersprangen die Hürde zur K.o.-Runde letztlich souverän. Sie erspielten sich in der 3. Partie gegen Barbara/Fernanda (Br) mit 23:21, 21:19 ihren 2. Sieg. Im 48-minütigen Match konnten sich die Schweizerinnen in wichtigen Momenten steigern.

Zwar verspielten sie im 1. Umgang eine 15:10- und 18:15-Führung, nutzten aber ihren 3. Satzball. Auch als es darum ging, den Sack zuzumachen, zeigten sie keine Schwächen mehr.

Tabelle Gruppe H

TeamSpieleSiegeNiederlagen
Sätze
1. Maia/Lima3
306:2
2. Heidrich/Vergé-Dépré
3
21
5:2
3. Barbara/Fernanda
3
12
3:4
4. Manhica/Muianga
3
030:6