Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Nations Cup
Aus Sport-Clip vom 06.08.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute.
Inhalt

Nations Cup im Beachvolleyball Hüberli/Brunner führen Schweiz zum Triumph am Nations Cup

Das Schweizer Quartett um Tanja Hüberli, Nina Brunner, Anouk Vergé-Dépré und Menia Bentele feiert einen Premieren-Sieg.

Die Schweizer Beachvolleyball-Duos Nina Brunner/Tanja Hüberli und Anouk Vergé-Dépré/Menia Bentele beendeten den Nations Cup in Wien als Siegerinnen. Beim neuen europäischen Nationenwettbewerb, der vom Format jenem des Davis Cup aus dem Tennis ähnelt, schlugen die Schweizerinnen Deutschland im Final mit 2:1 Sätzen.

Schweiz dreht Final-Partie

Am Ort ihres EM-Triumphes zeigten sich besonders Brunner/Hüberli bestechend. Die beiden Schweizerinnen setzten sich sowohl gegen Cinja Tillmann und Svenja Müller – an der WM in Rom noch Gegnerinnen von Vergé-Dépré im Spiel um die Bronzemedaille – mit 21:18, 21:18 wie auch im «Golden Set» mit 15:8 gegen Karla Borger und Julia Sude durch.

Vergé-Dépré zu Gast im «Sportpanorama»

Box aufklappen Box zuklappen

Beachvolleyballerin Anouk Vergé-Dépré ist am Sonntag um 18 Uhr auf SRF zwei in der Sendung «Sportpanorama» zu Gast. Im Studio spricht sie mit Rainer Maria Salzgeber über ihr bewegtes Jahr sowie ihre Interimspartnerin Menia Bentele.

Der Auftakt war der Schweiz noch misslungen. Die noch nicht ganz optimal eingespielte Vergé-Dépré sowie die 20-jährige Menia Bentele, die anstelle der verletzten Joana Heidrich spielt, hatten sich dem Duo Borger/Sude 19:21, 19:21 knapp beugen müssen.

Video
Hüberli/Brunner im Platzinterview (engl.)
Aus Sport-Clip vom 06.08.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 20 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Lukas Troxler  (lukastroxler)
    So ein Erfolg. Für die ganze Schweiz. Und trotzdem muss ich zuerst aktiv auf Sport klicken und dann zuerst durch die ganzen Fussballnews scrollen. Und da ging es nirgends um die Schweiz, die international etwas gerissen hat.
    Früher war das mal noch anders zu SF DRS Zeiten...
  • Kommentar von Felix Meyer  (gegen unwahre Wahrheit)
    Bravo, einfach nur toll!
  • Kommentar von Max Meier  (MMVM)
    Schade, dass wir den Europameistertitel der Nationen der Schweizer Damen nicht live auf SRF erleben durften. Beachvolleyball wird auf der ganzen Welt gespielt, ist eine der beliebtesten Sportarten bei Olympischen Spielen und die Schweiz als Binnenland ist sehr erfolgreich. Was ist der Grund für die Abwesenheit von SRF? Ich hoffe, dass wir live Bilder von der EM 2022 in München sehen dürfen.