Zumkehr/Heidrich schaffen Exploit

Beim Grand-Slam-Turnier in Gstaad hat das Duo Heidrich/Zumkehr als einziges Schweizer Team den Einzug in die Viertelfinals geschafft. Die Beachvolleyballerinnen besiegten die topgesetzten Walsh/Ross (USA) sensationell 21:19, 21:15.

Video «Beachvolleyball: Grand Slam Gstaad, K.o.-Phase» abspielen

Beachvolleyball: Grand Slam Gstaad («sportaktuell»)

1:35 min, vom 11.7.2014

Im Turnier der Frauen schafften Heidrich/Zumkehr dank dem Sieg gegen Walsh/Ross eine faustdicke Überraschung. Walsh prägte den Beachvolleyball-Sport seit Jahren mit. Die 35-Jährige feierte an der Seite von May-Treanor 3 Olympiasiege (2004, 2008, 2012) und führte mit Partnerin Ross die Setzliste in Gstaad an.

Die EM-Zweiten Goricanec/Hüberli verloren ihren Achtelfinal gegen Borger/Büthe (De) hingegen in 3 Sätzen (11:21, 21:19, 9:15). Bereits in der 1. K.o.-Runde war das Duo Forrer/Vergé-Dépré an Seixas/Agatha (Br) gescheitert.

Männer out

Im Turnier der Männer bedeuteten die Sechzehntelfinals Endstation für die letzten Schweizer Vertreter. Gabathuler/Gerson unterlagen Schalk/Saxton (Ka) klar mit 14:21, 14:21. Chevallier/Strasser verloren ihrerseits gegen Doppler/Horst (Ö) 13:21, 23:21, 14:16. Bereits nach den Gruppenspielen und 3 Niederlagen Schluss war der World-Tour-Event für Kovatsch/Kissling.