Zum Inhalt springen

Biathlon A-Lizenz erhalten: Basis für Biathlon-Weltcup in Lenzerheide

Die Biathlon Arena in Lenzerheide hat vom Internationalen Verband (IBU) die A-Lizenz erhalten. Damit erhalten die Bündner das Recht, Weltcup-Rennen oder Weltmeisterschaften auszurichten.

Legende: Video Lenzerheide hat Biathlon-Arena aufgerüstet abspielen. Laufzeit 1:55 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 15.08.2017.

Einen Weltcup-Anlass im Biathlon gab es in der Schweiz noch nie. Das könnte sich bald ändern. «Wir stehen als Ausweichstandort bereit, wenn irgendwo ein Weltcup-Event ausfällt. Das hat uns die IBU versichert», erklärt Michael Hartweg im SRF-Interview.

Hartweg ist VR-Präsident der 2013 eröffneten Arena und als Investor der Baumeister des ambitionierten Projektes. Den Zeitplan auf dem Weg zur Durchführung von Grossanlässen zeichnet der Deutsche wie folgt auf:

  • Dezember 2017: Der IBU-Cup (die zweithöchste Stufe) gastiert im Bündnerland.
  • 2020: Die Junioren-WM findet in Lenzerheide statt.
  • 2023/24: Erste Weltcup-Rennen. «Realistischerweise können wir dann die Grossereignisse hier herholen», so Hartweg.
Die Arena in Lenzerheide bei der Einweihung vor 4 Jahren.
Legende: «IBU approved» Die Arena in Lenzerheide bei der Einweihung vor 4 Jahren. EQ Images

«Die Bedeutung ist nicht nur für die Region sehr gross», sagt Hartweg. Von der Arena soll eine Strahlkraft für den ganzen Biathlon-Sport in der Schweiz ausgehen.

Auch die Rollskibahn soll verlängert werden, um internationale Sommer-Wettkämpfe durchzuführen.