Beste Weltcup-Rangierung für Aita Gasparin

Beim Sprint in Ruhpolding hat sich Aita Gasparin als beste der vier gestarteten Schweizerinnen auf dem 25. Platz klassiert. Der Sieg ging erstmals überhaupt an Fanny Horn aus Norwegen.

Video «Biathlon: Aita Gasparin mit Weltcup-Bestleistung («sportaktuell»)» abspielen

Aita Gasparin mit Weltcup-Bestleistung («sportaktuell»)

0:38 min, vom 17.1.2015

Aita Gasparin blieb als einzige Schweizerin ohne Schiessfehler. In der Loipe büsste sie jedoch viel Zeit auf die Schnellsten ein und kam schliesslich mit 1:40 Minuten Rückstand ins Ziel. Dies reichte zu Schlussrang 25.

Trotzdem stellte Aita Gasparin eine neue persönliche Bestleistung im Weltcup auf. Zuvor war ein 38. Platz ihre Top-Klassierung gewesen.

3 Strafrunden für Elisa Gasparin

Aitas ältere Schwester Elisa Gasparin war auf der 7,5 km langen Strecke bedeutend schneller unterwegs. Jedoch leistete sie sich beim Stehendschiessen gleich 3 Fehler, was sie weit zurückwarf. Nach dem 1. Schiessen noch auf Zwischenrang 7 gelegen, verpasste Elisa Gasparin als 41. die Punkteränge um eine Position.

Lena Häcki (55.) schwächelte beim liegenden Anschlag und musste 3 Mal in die Strafrunde. Ladina Meier-Ruge klassierte sich als 73. unter 95 Gestarteten.

Norwegische Überraschungssiegerin

Der Sieg ging überraschend an Fanny Horn aus Norwegen, die zuvor noch nie im Weltcup reüssiert hatte. Die dreifache Olympiasiegerin Darja Domratschewa aus Weissrussland wurde Zweite, Tiril Eckhoff (No) belegte Platz 3.

Am Samstag betreiten in Ruhpolding die Männer ihren Sprint (10 km). Benjamin Weger gehört dabei zu den Anwärtern auf eine Top-Klassierung.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 16.1.15, 15:00 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den Sprint der Männer können Sie am Samstag ab 14:30 Uhr auf SRF zwei und im Livestream mitverfolgen.

Resultate