Zum Inhalt springen

Biathlon Beste Weltcup-Rangierung für Aita Gasparin

Beim Sprint in Ruhpolding hat sich Aita Gasparin als beste der vier gestarteten Schweizerinnen auf dem 25. Platz klassiert. Der Sieg ging erstmals überhaupt an Fanny Horn aus Norwegen.

Legende: Video «Aita Gasparin mit Weltcup-Bestleistung («sportaktuell»)» abspielen. Laufzeit 0:38 Minuten.
Vom 17.01.2015.

Aita Gasparin blieb als einzige Schweizerin ohne Schiessfehler. In der Loipe büsste sie jedoch viel Zeit auf die Schnellsten ein und kam schliesslich mit 1:40 Minuten Rückstand ins Ziel. Dies reichte zu Schlussrang 25.

Trotzdem stellte Aita Gasparin eine neue persönliche Bestleistung im Weltcup auf. Zuvor war ein 38. Platz ihre Top-Klassierung gewesen.

3 Strafrunden für Elisa Gasparin

Aitas ältere Schwester Elisa Gasparin war auf der 7,5 km langen Strecke bedeutend schneller unterwegs. Jedoch leistete sie sich beim Stehendschiessen gleich 3 Fehler, was sie weit zurückwarf. Nach dem 1. Schiessen noch auf Zwischenrang 7 gelegen, verpasste Elisa Gasparin als 41. die Punkteränge um eine Position.

Lena Häcki (55.) schwächelte beim liegenden Anschlag und musste 3 Mal in die Strafrunde. Ladina Meier-Ruge klassierte sich als 73. unter 95 Gestarteten.

Norwegische Überraschungssiegerin

Der Sieg ging überraschend an Fanny Horn aus Norwegen, die zuvor noch nie im Weltcup reüssiert hatte. Die dreifache Olympiasiegerin Darja Domratschewa aus Weissrussland wurde Zweite, Tiril Eckhoff (No) belegte Platz 3.

Am Samstag betreiten in Ruhpolding die Männer ihren Sprint (10 km). Benjamin Weger gehört dabei zu den Anwärtern auf eine Top-Klassierung.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 16.1.15, 15:00 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den Sprint der Männer können Sie am Samstag ab 14:30 Uhr auf SRF zwei und im Livestream mitverfolgen.

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele, Obergösgen
    Das Resultat von Aita mag im ersten Moment erfreuen, doch nach einem Fehlerfreien schiessen sollte man eigentlich viel weiter vorne Platziert sein. Ladina Meier-Ruge wird es schwer haben Sie ist Läuferisch sehr schwach, Irene Cadurisch wird es nie schaffen Sie hat gutes Hobbyläufer Niveau und wird nie über das hinauskommen, Flurina Volken hat Ihre schwächen im Laufen und schiessen, und das wird fast unmöglich auch bei der Jugend ein solch grosses Defizit aufzuheben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele, Obergösgen
    Erstmals möchte ich mich beim SRF bedanken für den Moderatorenaustausch, endlich einer der wusste von was Er spricht und wenn er was nicht wusste lies Er sich vom Experten ergänzen, TOLL gemacht! Zu Rennen selbst, wieder mal Haben den das Schiessen Selina & Lena einen besseren Platz gekostet. Haben die Biathletinnen & Biathleten sich im Laufen stark verbessert, haben Sie leider am Schiessstand doch noch einige Probleme.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen