Norwegen gewinnt Mixed-Staffel - Schweiz Zwölfte

Norwegen hat zum Auftakt der Biathlon-WM im tschechischen Nove Mesto Gold mit der Mixed-Staffel geholt. Das Schweizer Team musste sich mit Rang 12 begnügen.

Video «Biathlon-WM: Mixed-Staffel» abspielen

Biathlon-WM: Mixed-Staffel

3:02 min, aus sportaktuell vom 7.2.2013

Die Entscheidung im Mixed-Rennen, bei dem pro Nation jeweils zwei Frauen und zwei Männer in die Loipe gehen, fiel beim letzten Stehend-Anschlag, als der Norweger Emil Hegle Svendsen nach einem Nachlader die Führung vor dem Franzosen Martin Fourcade behaupten konnte.

Der laufstarke Svendsen liess sich auf den restlichen Kilometern die Goldmedaille nicht mehr entreissen. Letztlich blieben die Norweger 20 Sekunden vor den Franzosen. Optimal lanciert wurden die Weltmeisterschaften aus Sicht der Gastgeber. Die tschechische Mixed-Staffel lief überraschend zu Bronze.

Schweiz erfüllt Minimalziel

Das Schweizer Team mit den Schwestern Elisa und Selina Gasparin, Claudio Böckli und Benjamin Weger verzeichnete insgesamt 9 Nachlader und erfüllte mit Platz 12 das Minimalziel des Verbandes. Allerdings verzeichnete Schlussläufer Weger einen Prestigeerfolg, als er sich im Zielsprint gegen den Deutschen Andreas Birnbacher behaupten konnte.