Schempp feiert Heimsieg

Simon Schempp hat das 3. Massenstart-Rennen der Saison im deutschen Ruhpolding gewonnen. Der Deutsche siegte über die Distanz von 15 km hauchdünn vor dem Franzosen Quentin Fillon Maillet und dem Tschechen Michal Slesingr. Benjamin Weger musste sich mit Rang 26 begnügen.

Der deutsche Biathlet Simon Schempp lässt sich vor heimischem Publikum feiern.

Bildlegende: Simon Schempp Der Deutsche lässt sich vor heimischem Publikum feiern. Keystone

Die Entscheidung zu Gunsten von Schempp fiel denkbar knapp aus. Im Fotofinish verwies der Deutsche, der wie seine beiden Konkurrenten ohne Schiessfehler geblieben war, den Franzosen Fillon Maillet sowie den Tschechen Slesingr auf die weiteren Podestplätze.

Schempp, der den Sieg am Samstag im Sprint als Zweiter knapp verpasst hatte, sicherte den deutschen Biathleten den ersten Sieg seit genau einem Jahr.

Enttäuschung für Weger

Benjamin Weger, der einzige Schweizer am Start, musste nach seinem starken 7. Rang im Sprint vom Samstag eine Enttäuschung hinnehmen. Der Walliser liess sich 4 Fehler notieren (3 liegend/1 stehend) und hatte damit keine Chance auf ein Top-Resultat. Er beendete das Rennen auf Rang 26.

Ebenfalls keinen erfreulichen Tag erlebte Martin Fourcade. Der französische Weltcup-Gesamtleader beging ebenfalls 4 Schiessfehler und reihte sich mit Platz 21 in den hinteren Regionen des Klassements ein.

Domratschewa souverän

Bei den Frauen sicherte sich die Weissrussin Darja Domratschewa den Sieg über 12,5 km. Trotz 3 Schiessfehlern lief die dreifache Olympiasiegerin bis ins Ziel einen Vorsprung von 16 Sekunden auf die zweitplatzierte Deutsche Franziska Preuss heraus. Dritte wurde die Tschechin Veronika Vitkova (+22,9).

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.01.2015, 15:35 Uhr