Schweizer Mixed-Staffel auf Rang 13

Die Schweizer Mixed-Staffel hat zum Saisonauftakt der Biathleten in Östersund den 13. Rang belegt. Den Sieg holte sich Frankreich.

Trotz guter Schiessleistung verpassten Elisa und Aita Gasparin, Benjamin Weger und Ivan Joller einen Platz in den Top 10 um 55 Sekunden.

Früh in Rückstand

Die Schweiz war bereits mit Startläuferin Elisa Gasparin entscheidend ins Hintertreffen geraten. Die Olympia-Achte vermochte ihren Trainingsrückstand nicht zu verbergen. Die zwei Nachlader kosteten nicht viel Zeit, gleichwohl übergab die Bündnerin erst als 16. mit 1:13 Minuten Rückstand.

Aita Gasparin (14. Zwischenrang/1 Schiessfehler) und Benjamin Weger (13./2) hielten den Schaden in Grenzen. Ivan Joller (2 Nachlader) bot sich nie die Chance, zum Feld der Verfolger aufzuschliessen.

Frankreich knapp vor Norwegen

Der Sieg ging an Frankreich, das sich hauchdünn mit 0,2 Sekunden Vorsprung vor den zeitgleichen Staffeln aus Norwegen und Deutschland durchsetzte.

Im schwedischen Östersund stehen im Verlauf der ersten Dezember-Woche auch die ersten Wettkämpfe in den Einzeldisziplinen auf dem Programm.

Resultate