Selina Gasparin auf Rang 6

Biathletin Selina Gasparin hat die Weltcup-Saison in Chanti Mansisk (Russ) mit einem starken 6. Rang im Massenstart-Rennen beendet. Auf Siegerin Gabriela Soukalova verlor sie 51 Sekunden.

Selina Gasparin

Bildlegende: Schöne Perspektiven Selina Gasparin beendete die Weltcup-Saison mit einem weiteren Top-Ergebnis. EQ Images

Gasparin schien zunächst eine Top-Ten-Klassierung mit einem Fehlschuss im 2. Liegendschiessen zu vergeben. Entgegen den Erwartungen streifte die 28-jährige Bündnerin für einmal ihre Schwäche im Stehendanschlag ab und blieb makellos. Im Anschluss rollte sie das Feld auch dank ihres läuferischen Potenzials von hinten auf.

Gasparin beendete damit ihre erfolgreichste Saison erfreulich: Sie klassierte sich insgesamt 4 Mal in den Top 10 und qualifizierte sich neben der Biathlon-WM in Nove Mesto (Tsch) auch als Langläuferin für die WM der Nordischen in Val di Fiemme (It). Als Bestresultat steht der 4. Platz zum Saisonstart in Östersund (Sd) zu Buche.

Soukalova mit 3. Sieg de suite

Die Dominatorin der Wettkämpfe in Chanti Mansisk heisst Gabriela Soukalova. Die Tschechin blieb als einzige Athletin im Schiessstand fehlerfrei und gewann in Russland auch den 3. Wettkampf. Tora Berger (No), die Siegerin im Gesamt-Weltcup, kam nicht über Rang 13 hinaus.

Resultate