Weger mit einem Lichtblick

Biathlet Benjamin Weger hat im slowenischen Pokljuka für das erste Top-10-Ergebnis in diesem Winter gesorgt. Der Oberwalliser, am Vortag im Sprint nur 29., schob sich dank einer starken Leistung in der Loipe auf Rang 9.

Video «Biathlon: Zusammenfassung Pokljuka» abspielen

Biathlon: Zusammenfassung Pokljuka

0:14 min, vom 20.12.2014

Emil Hegle Svendsen blieb in der Verfolgung über 12,5 km fehlerfrei und sicherte sich somit den 2. Sieg in dieser Saison. Damit löste er Martin Fourcade, der Dritter wurde, als Führender der Gesamtwertung ab.

Weger erwischte keinen Auftakt nach Mass. Der 25-Jährige traf zunächst zwei Scheiben nicht, beim zweiten Stehendschiessen musste er sich einen Fehlschuss notieren lassen.

Das Bestergebnis getoppt

Danach liess sich Weger aber nichts mehr zu Schulden kommen und preschte bis auf Rang 9 vor. Mit einer bessern Schiessleistung hätte er sogar in den Kampf um einen Podestplatz eingreifen können. Rang12 aus dem 10-km-Sprint in Hochfilzen war bislang sein wertvollstes Saison-Resultat.

Im Frauen-Rennen war Elisa Gasparin weit von einer solchen Erfolgsmeldung entfernt. Mit 4 Schiessfehlern belegte sie Position 26. Der Sieg ging an die Weissrussin Daria Domratschewa vor der Weltcup-Leaderin Kaisa Mäkäräinen (Fi).