Zum Inhalt springen

Bob Bobfahrer Gregor Baumann tritt zurück

Der Schweizer Bob-Pilot Gregor Baumann beendet seine Karriere. Fehlende sportliche Perspektiven sind der Hauptgrund für den Entscheid des 31-jährigen St. Gallers, der die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Sotschi verpasst hatte.

Legende: Video Rücktritt von Gregor Baumann («sportaktuell») abspielen. Laufzeit 0:14 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.05.2014.

«Ich habe einen Lebensentscheid getroffen, der mir schwer gefallen ist», sagte Baumann, der in Schwarzenbach die Autogarage seiner Familie übernehmen wird. Das Fehlen eines Top-Anschiebers, die herrschenden Verbandsstrukturen und der Abgang des Cheftrainers Eric Alard begünstigten den Entscheid des Athleten vom Bobclub Zürichsee.

11 Jahre auf nationalem Top-Niveau

Baumann kam 2003 ins Team von Ralph Rüegg und gehörte auf Anhieb zu den stärksten Anschiebern der Schweiz. Nach Rüeggs Rücktritt 2006 übernahm der Ostschweizer die Steuerseile. Schon zwei Jahre später wurde er mit Hintermann Jürg Egger Junioren-Weltmeister.

An den Schweizer Meisterschaften gewann Baumann drei Titel im Viererbob, einen im Zweier. Baumanns beste Klassierungen international sind ein 4. Rang im Weltcup und zwei 6. Plätze an Europameisterschaften. Ende letzten Jahres fabrizierte er in Lake Placid einen spektakulären Sturz.