Galliker erklärt Rücktritt

Steuermann Martin Galliker verabschiedet sich im Alter von 39 Jahren aus der internationalen Bob-Szene. Der Aargauer führt für den Entscheid berufliche Gründe ins Feld.

Martin Galliker verabschiedet sich vom internationalen Bob-Sport.

Bildlegende: Rücktritt Martin Galliker verabschiedet sich vom internationalen Bob-Sport. Keystone

Seinen grössten Erfolg feierte Galliker im Januar 2008, als er in Cesana (It) mit dem Vierer EM-Silber gewonnen hatte. An Weltmeisterschaften ist er nie über Rang 8 hinausgekommen, eine Teilnahme an Olympischen Spielen blieb dem Aargauer verwehrt.

Bereits einmal zurückgetreten

Galliker war schon einmal vom Spitzensport zurückgetreten. Nachdem er vor der Saison 2008/09 wegen eines zu hohen Testosteron-Werts des Dopings überführt worden war und mit einer zweijährigen Sperre bestraft wurde, verkündete er das Karrieren-Ende.

Nach verbüsster Sperre entschloss er sich jedoch zum Comeback. Im Januar 2012 feierte er in St. Moritz nach knapp 4 Jahren Abstinenz seine Rückkehr in den Weltcup. Er hat stets abgestritten, wissentlich gedopt zu haben.

Nationale Rennen bestreiten

Galliker will dem Bobsport in Zukunft in irgendeiner Funktion erhalten bleiben und auch weiterhin nationale Rennen bestreiten.

Video «Bob-Europameisterschaft» abspielen

Gallikers EM-Silber im Vierer 2008

1:03 min, aus Tagesschau vom 20.1.2008