Hefti fährt auch mit dem Vierer aufs EM-Podest

Einen Tag nach seinem EM-Gold im Zweier-Bob hat sich Beat Hefti in Igls auch im Vierer eine Medaille gesichert. Der Schweizer wurde Zweiter und verpasste den Titel nur um 0,16 Sekunden.

Hefti musste sich im gleichzeitig für den Weltcup gewerteten EM-Rennen einzig vom deutschen Titelverteidiger Maximilian Arndt geschlagen geben. Um nur 0,16 Sekunden verpasste Hefti seinen erst 2. Sieg im Viererbob-Weltcup, blieb aber 2 Hundertstel vor dem Deutschen Thomas Florschütz, der Bronze gewann.

Als Vierer-Pilot hat Hefti erstmals überhaupt bei einem internationalen Titelkampf eine Medaille erringen können. Bei den grossen Schlitten stand er im Rahmen des Weltcups erst zum 3. Mal auf dem Podest, seit er nicht mehr Anschieber ist. «Auch Silber ist genial», meinte der Appenzeller deshalb, «wir haben auch mit dem Vierer nahezu das Maximum herausholen können.»

Die WM kann kommen

Hefti hat seinen Status als Mitfavorit auf WM-Medaillen eindrucksvoll untermauert. Er ist auf das Saison-Highlight in St. Moritz, das am nächsten Donnerstag mit der Eröffnungsfeier in Celerina lanciert wird, offenbar gut vorbereitet.

Das zweite Schweizer Männer-Team mit Rico Peter konnte in Igls aufgrund der schwachen Startzeiten nicht in den Kampf um die EM-Medaillen eingreifen. Der Aargauer Pilot belegte die Ränge 15 (Zweier) und 18 (Vierer).

Resultate

1. Maximilian Arndt/Marko Hübenbecker/Alexander Rödiger/Martin Putze (De 1) 1:43,33. 2. Beat Hefti/Alex Baumann/Thomas Lamparter/Jürg Egger (Sz 1) 0,16. 3. Thomas Florschütz/Andreas Bredau/Kevin Kuske/Thomas Blaschek (De 2) 0,18. 4. Alexander Subkow/Alexej Negodajlo/Dimitri Trunenkow/Maxim Mokrussow (Russ 1) 0,33. 5. Oskars Melbardis/Daumants Dreiskens/Arvis Vilkaste/Intars Dambis (Lett 1) 0,50. 6. Manuel Machata/Jannis Bäcker/Jan Speer/Christian Poser (De 3) und John James Jackson/Stuart Benson/Bruce Tasker/Joel Fearon (Gb 1) je 0,56. Ferner: 10. Lyndon Rush/Cody Sorensen/Lascelles Brown/Jesse Lumsden (Ka 1) 0,82. 17. Steven Holcomb/Curtis Tomasevicz/Steven Langton/Christopher Fogt (USA 1) 1,19. 18. (EM-16.) Rico Peter/Thomas Ruf/Michael Keel/Simon Friedli (Sz 2) 1,29. - Nicht im Final-Durchgang: 27. Michael Klingler/Bruno Meyerhans/Jürgen Berginz/Richard Wunder (Lie 1). - 29 klassiert.

Video «Bob: Interview mit Beat Hefti («sportlive»)» abspielen

Interview mit Beat Hefti

2:16 min, vom 20.1.2013