Zum Inhalt springen

Bob Hefti/Lamparter gewinnen in Winterberg

Beat Hefti hat mit seinem Stamm-Anschieber Thomas Lamparter das Weltcup-Rennen im Zweier-Bob im deutschen Winterberg mit Bahnrekord gewonnen. Für das Duo war es die erste Weltcup-Teilnahme in dieser Saison.

Legende: Video Hefti/Lamparter gewinnen in Winterberg abspielen. Laufzeit 1:49 Minuten.
Vom 08.12.2012.

Rang 2 sicherte sich der Russe Alexander Subkow (+0,31) vor dem Kanadier Lyndon Rush (+0,40).

Beat Hefti hatte wegen einer Verletzungsmisere in seiner Mannschaft auf die 3 Rennen in Nordamerika verzichtet. Im November hielt er sich auf zweithöchster Stufe im Europacup fit.

Stark beim Start

Hefti und Lamparter erarbeiteten sich wie so oft am Start entscheidende Vorteile. In der Anlaufspur war nur das lettische Team von Oskars Melbardis noch schneller. Im ersten Lauf hatte Hefti sogar den Bahn-Rekord geknackt.

Die hohe Nummer 14 sollte aufgrund der tiefen Temperaturen nicht wie befürchtet negativ ins Gewicht fallen. Im Final-Durchgang schliesslich konnte Hefti die  Halbzeit-Führung souverän verteidigen.

Hefti: «Alles perfekt gepasst»

«Von den letzten Trainings her hatte ich gewusst, dass wir die Chance haben, vorne mitzumischen», konstatierte Hefti. «Dass es aber derart gut laufen könnte, damit war unter diesen Umständen nicht unbedingt zu rechnen. Es hat halt einfach alles perfekt gepasst.»

Hefti hat im Zweier den zehnten Weltcup-Sieg als Steuermann realisiert, bereits den 3. in Winterberg.