Peter und Hefti kämpfen um WM-Bronze

An der Vierer-WM in St. Moritz steht Rico Peter vor dem grössten Erfolg seiner Karriere. Der Aargauer Pilot befindet sich vor dem Final-Durchgang (ab 11.45 Uhr live SRF zwei) auf dem 3. Platz.

Rico Peter steuert an der WM in St. Moritz auf die Bronzemedaille zu.

Bildlegende: Bronze in Reichweite Rico Peter steuert an der WM in St. Moritz auf die Bronzemedaille zu. Reuters

Peter hat im dritten Lauf seine gute Nummer nutzen können und sich mit einer sensationellen Fahrt um sieben Positionen verbessert. Der Kölliker weist vor dem Finale einen Minimal-Vorsprung von einem Hundertstel auf die zeitgleichen Beat Hefti und John James Jackson (Gb) auf. Weitere fünf Hundertstel dahinter ist Titelverteidiger Steven Holcomb (USA) klassiert.

Arndt eine Klasse für sich

Gold wird aller Voraussicht nach an Maximilian Arndt gehen. Der deutsche Europameister fuhr die Konkurrenz im dritten Lauf in Grund und Boden. Er löste den Russen Alexander Subkow als Leader ab und distanziert diesen um 36 Hundertstelsekunden.