Box-News: Joshua schreibt Geschichte - Pacquiao gewinnt Derniere

Der Brite Anthony Joshua gewann als erster amtierender Box-Olympiasieger einen WM-Titel im Schwergewicht. Und: Manny Pacquiao siegte in seinem wohl letzten Kampf.

Boxer Anthony Joshua nach seinem Titel-Gewinn

Bildlegende: Der neue Weltmeister im Schwergewicht Anthony Joshua. Keystone

Anthony Joshua schlug seinen Gegner bereits nach 1:32 Minuten der 2. Runde K.o. Der Brite hat somit seine 16 Profikämpfe alle vorzeitig gewonnen und dafür insgesamt nur gerade 34 Runden benötigt. Sein Gegner Charles Martin (USA) war bis zu diesem Zeitpunkt ebenfalls ungeschlagen gewesen (23:0 Siege). Der Brite ist damit der erste Boxer, der einen Schwergewichts-WM-Titel gewinnt, bevor sein eigener Nachfolger als Olympiasieger feststeht.

Manny Pacquiao hat den vermeintlich letzten Kampf seiner Karriere gewonnen. Der von den Philippinen stammende Boxer setzte sich in einem Schau-Kampf im Weltergewicht in Las Vegas einstimmig nach Punkten gegen den Amerikaner Timothy Bradley durch. In seinem 66. Kampf feierte er damit den 58. Sieg. Pacquiao hatte angekündigt, dass es sein letzter Fight sein werde und er sich künftig mehr um seine politische Karriere in der Heimat kümmern wolle. Allerdings liebäugelt der 37-Jährige noch mit einer Olympia-Teilnahme im Sommer in Rio de Janeiro.