Zum Inhalt springen

Chancenlos gegen Giganten Seferi gibt gegen Fury nach 4 Runden auf

Der Burgdorfer bleibt gegen den Briten ohne Chance. Der frühere Schwergewichts-Weltmeister siegt durch technischen K.o.

Sefer Seferi kämpft gegen Tyson Fury.
Legende: Ohne Aussicht auf Erfolg Sefer Seferi (l.) im Kampf gegen Tyson Fury. Keystone

Aus der Ringecke von Seferi wurde nach dem Ende der 4. Runde der Kampf für aufgegeben erklärt. Zu offensichtlich war die physische Unterlegenheit des Albaners gegen den 2,06 Meter grossen Tyson Fury, der nach 31 Monaten sein Comeback im Ring gab. Immerhin hielt Seferi in einem Fight mit geringer Intensität 4 Runden lang ohne Niederschlag durch. Er konnte den hohen Favoriten dabei aber nie in Bedrängnis bringen.

Seferi ohne Chance

Der um 25 Zentimeter grössere und rund 30 kg schwerere Fury legte nach einigem Grinsen und Faxen erst zum Ende der 1. Runde erstmals ein wenig los, als er mit einer schnelle Schlagserie seinen Gegner unter Druck setzte. Seferi konnte in der Folge aufgrund seiner unterlegenen Physis kaum Akzente setzen und versuchte auch durch Klammern, Zeit zu gewinnen.

Als Fury dann in der 4. Runde einige Treffer landete, wackelte Seferi schnell. Er musste sich dann an den Ringseilen abstützen. Für Seferis Ecke war dies zuviel der Prügel für den krassen Underdog – und der Fight wurde in der Pause zur 5. Runde aufgegeben.

Legende: Video Fury: «Ich hätte ihn in 10 Sekunden ausknocken können» (engl.) abspielen. Laufzeit 0:35 Minuten.
Vom 10.06.2018.