Klitschko verteidigt seine Titel

Wladimir Klitschko bleibt Weltmeister im Schwergewichtsboxen. Der Ukrainer gewann den Kampf gegen den Amerikaner Bryant Jennings im New Yorker Madison Square Garden nach Punkten.

Wladimir Klitschko in Jubelpose.

Bildlegende: Dr. Steelhammer Wladimir Klitschko bleibt ein Schwergewicht im Boxsport. Keystone

39-jährig und kein bisschen müde: Wladimir Klitschko hat wieder zugeschlagen. Der Ukrainer verteidigte gegen den 9 Jahre jüngeren Bryant Jennings seine Weltmeister Titel der IBF, WBO und WBA und bleibt damit seit unglaublichen 11 Jahren ungeschlagen.

Klitschko: «Ein harter Hund»

Vor den 18'000 Zuschauern im ausverkauften Madison Square Garden hatte Klitschko aber zu kämpfen, der Herausforderer aus Philadelphia erwies sich als unangenehmer Gegner «Jennings hat mir viele Probleme bereitet. Er ist ein harter Hund. Er hat schnelle Hände und ist ein guter Athlet», sagte Klitschko nach dem Arbeitssieg.

Am Ende kassierte Jennings jedoch im 20. Profi-Kampf trotzdem seine erste Niederlage. Klitschko landete mehr klare Treffer und meisterte seine 18 Titelverteidigung. Mit dem Sieg näherte sich der Olympiasieger von 1996 in den Geschichtsbüchern den Rekordhaltern Joe Louis (25 Titelverteidigungen) und Larry Holmes (20).

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 26.4.2015, 7:30 Uhr