Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Scacchia: Tod einer Boxlegende abspielen. Laufzeit 01:09 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 19.07.2019.
Inhalt

Nach langjähriger Krankheit Enrico Scacchia 56-jährig verstorben

Der frühere Top-Boxer litt seit eineinhalb Jahrzehnten an Leukämie und Lymphdrüsenkrebs.

Enrico Scacchia, in den Achtzigerjahren schillerndster Schweizer Profiboxer, ist nach Angaben seiner Familie in Bern im Alter von 56 Jahren verstorben. Scacchia litt viele Jahre an Leukämie und Lymphdrüsenkrebs. Er hinterlässt unter anderem 2 erwachsene Kinder.

Der Berner «Rocky» boxte sich hoch

Scacchia war der «Rocky» aus Bern. Der Italo-Schweizer wuchs in einfachsten Verhältnissen auf und boxte sich bis in die europäische Spitze empor. Dank seiner starken Ausstrahlung und seinem Können im Ring füllte Scacchia immer wieder den Berner Kursaal. Da der Modell-Athlet auch in französischer Sprache schlagfertige TV-Interviews gab, war er in allen Landesteilen präsent.

Legende: Video Scacchia schlägt 1983 Morris abspielen. Laufzeit 01:31 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 19.07.2019.

Nach geplatztem Traum tief gefallen

1985 und 1987 hoffte Enrico Scacchia auf einen Europameistertitel, doch beide Male platzte der Traum. Scacchia, der in den mittleren Gewichtsklassen hin- und herpendelte, fiel später dann tief. Nach mehreren vorzeitigen Niederlagen in Italien erhielt er in der Schweiz keine Profilizenz mehr. Später folgten Scharmützel in anderen Angelegenheiten mit den Behörden.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.