Chammartin gewinnt EM-Bronze

Judoka Ludovic Chammartin hat sich im Rahmen der Europa-Spiele in Baku EM-Bronze im Limit bis 60 kg geholt. Für den Freiburger ist es die zweite EM-Medaille nach Silber von 2013.

holte sich in Baku seine zweite EM-Medaille.

Bildlegende: Ludovic Chammartin holte sich in Baku seine zweite EM-Medaille. EQ Images/ARCHIV

Im Kampf um Platz 3 bekam es Chammartin mit dem Niederländer Jeroen Mooren zu tu. Gegen den 29-Jährigen hatte die Bilanz des Schweizers 2:2 remis gelautet. Das fünfte Duell entschied Chammartin in Baku wieder zu seinen Gunsten. Der Freiburger setzte sich gegen Mooren mit Waza-Ari durch und sicherte sich damit seine zweite EM-Medaille nach Silber 2013 in Budapest.

Starker Auftritt des Schweizers

Chammartin hatte bereits in den vorherigen Kämpfen überzeugt. In den Achtelfinals gelang ihm mit einem Erfolg in 65 Sekunden über den renommierten Österreicher Ludwig Paischer gar ein Glanzpunkt. Der unterlegene Paischer ist unter anderem zweifacher Europameister sowie mehrfacher WM-Medaillengewinner und Olympia-Silbermedaillengewinner von 2008 in Peking.

Die einzige Niederlage in seinen fünf Kämpfen kassierte Chammartin in den Viertelfinals, als er sich dem Lokalmatador und Weltranglisten-Ersten Orchan Safarow geschlagen geben musste.