Zum Inhalt springen

CC Flims löst sich auf Curling-Weltmeisterinnen gehen getrennte Wege

Die Spielerinnen des CC Flims mit Skip Binia Feltscher gewannen 2014 und 2016 zwei WM-Titel und einen EM-Titel.

Die Curlerinnen des CC Flims
Legende: Nicht mehr gemeinsam im Rink Die Curlerinnen des CC Flims orientieren sich neu. Keystone

Carole Howald, Franziska Kaufmann, Irene Schori und Binia Feltscher erlebten trotz ihrer grossen Erfolge auch Enttäuschungen - vor allem in der zu Ende gehenden Saison. Im Oktober scheiterten sie in der internen Schweizer Olympia-Ausscheidung am Aarauer Team von Skip Silvana Tirinzoni.

Im Februar wurden sie Schweizer Meisterinnen, aber einen Monat später belegten sie an der Weltmeisterschaft im kanadischen North Bay nach enttäuschenden Leistungen nur den 8. Platz.

Feltscher will neues Team aufbauen

Die Grindelwalderin Franziska Kaufmann beendet ihre Karriere aus privaten, familiären Gründen. Die Zürcherin Irene Schori, die bei Feltscher als Nummer 3 und Vizeskip gespielt hat, löst sich aus dem Team, um als Skip eine neue Crew zu gründen.

In der Flimser Formation verbleibt nebst Binia Feltscher nur Carole Howald. Die junge Bernerin aus dem Oberaargau wird die dritte Position besetzen. Welche neuen Spielerinnen Feltscher an Bord holen wird, ist offen. Bis im Mai will sie ihr künftiges Team beisammen haben.