Curlerinnen holen EM-Bronze

Die Schweizer Curlerinnen haben bei der EM im norwegischen Stavanger die Bronzemedaille gewonnen. Das Team um Skip Mirjam Ott setzte sich im kleinen Final mit 6:4 gegen Dänemark durch.

Mirjam Ott, Carmen Schäfer, Carmen Küng und Janine Greiner führten gegen das dänische Team um Skip Lene Nielsen nach 6 Ends bereits mit 5:2. Mit einem Zweierhaus schafften die Däninnen aber noch einmal den Anschluss.

Im 9. End sorgten die Schweizerinnen mit einem weiteren Punkt für die Entscheidung und den Gewinn der Bronzemedaille. Das 10. End wurde nicht einmal mehr ausgespielt. Für Ott ist es bereits das 9. Edelmetall bei einer EM-Endrunde.

Sotschi im Fokus

«Wir sind auf gutem Wege», sagte Ott im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Sotschi von Mitte Februar. «Wir haben in den nächsten zwei Monaten aber noch viel zu tun.» 2002 in Salt Lake City und 2006 in Turin konnte Ott jeweils die Silbermedaille gewinnen.

EM-Titel für Schwedinnen

Im Final setzte sich das schwedische Team mit Skip Maria Prytz überraschend deutlich mit 10:5 gegen Schottland durch. Mit einem Dreierhaus im letzten End machten die Schwedinnen alles klar. Für Schottland war es die erste Niederlage im gesamten Turnierverlauf.