Für die Schweizer geht es um die Medaillen

Die Schweizer Curler haben an der WM in Edmonton den erforderlichen 8. Sieg zur Teilnahme an den Playoffs errungen. Damit kämpfen Peter De Cruz und Co. am Wochenende um die Medaillen.

Video «Curler schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe» abspielen

Curler schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe

0:34 min, vom 6.4.2017

Eine Runde vor Abschluss der Round Robin sind die Schweizer Männer nicht mehr aus den Top 4 zu verdrängen. Dank einem 6:5 im Duell mit dem 5.-klassierten Japan machte das Quartett des CC Genf alles klar. Es ist dies der bereits 8. Sieg im 10. WM-Spiel.

Somit ist hinter den vorzeitig qualifizierten Kanada und Schweden sowie eben der Schweiz nur noch ein Ticket für die Medaillenspiele zu vergeben. Die Equipe von Peter De Cruz (27) war schon 2014 ins WM-Playoff eingezogen und erspielte sich damals die Bronzemedaille.

Sieg mit letztem Stein

Die Begegnung Schweiz vs. Japan stand auf Messers Schneide. Mit einem Zweierhaus im 6. End und einem gestohlenen Stein in der Folge erarbeiteten sich die Romands eine 5:3-Führung. Doch die Asiaten kamen nochmals heran. Dank dem Vorteil des letzten Steins hatten die Schweizer aber die entscheidende Antwort bereit.

Nun geht es für den Tabellendritten am späten Donnerstagabend gegen China noch darum, sich ideal für die Medaillenspiele zu positionieren. Ebenfalls bereits gewiss ist der Schweiz ein Quotenplatz für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang.

Sendebezug: SRF zwei, «sportflash», 06.04.2017 20:00 Uhr

Resultate