Pätz und Co. stellen Playoff-Quali sicher

An der WM in Sapporo setzen die Schweizer Debütantinnen um Skip Alina Pätz ihre Siegesserie munter fort. Nach Erfolgen über Norwegen und Olympiasieger Kanada stehen die Badenerinnen vorzeitig in den Playoffs.

Video «Curling-WM: Schweizerinnen in Playoffs» abspielen

Schweizerinnen vorzeitig in den Playoffs

2:14 min, vom 18.3.2015

Nach dem wenig überraschenden 6:5-Sieg gegen die in den ersten 9 Spielen noch sieglosen Norwegerinnen gelang den Schweizerinnen gegen Topfavorit Kanada der grosse Coup. Gegen die Olympiasiegerinnen von Sotschi triumphierte die Mannschaft um Skip Alina Pätz mit 7:6.

Nach dem 8. Sieg in der 9. Partie haben es die Schweizer WM-Neulinge bereits 2 Partien vor Schluss der Round Robin in die Page-System-Playoffs der besten 4 Teams geschafft. Damit haben die Curlerinnen von Baden Regio die kühnsten Erwartungen übertroffen.

Trotz vorzeitiger Qualifikation für die Playoffs wäre ein Sieg aus den letzten beiden Round-Robin-Spielen gegen Schottland und Schweden für die Schweizerinnen wichtig. Die besten 2 Teams der Vorrunde bekommen für den Einzug in den Final nämlich zwei Chancen. Die Equipen in den Rängen 3 und 4 müssen dagegen 2 Spiele nacheinander gewinnen, um ihrerseits in den Final zu kommen.

Curling-WM