Schweizer Curler an Heim-WM gescheitert

Das Schweizer Team um Skip Sven Michel hat an der Heim-WM in Basel auch die beiden letzten Gruppenspiele verloren. Damit beendet die Equipe des CC Adelboden das Turnier auf dem enttäuschenden 9. Platz.

Video «Enttäuschung für Schweizer Curler an Heim-WM» abspielen

Enttäuschung für Schweizer Curler an Heim-WM

1:22 min, vom 7.4.2016

Das definitive Out kam für die Curler des CC Adelboden im Nachmittagsspiel gegen Norwegen. Zwar war die Partie gegen Norwegen beim Stand von 2:5 im 6. End noch nicht entschieden. Weil aber auf dem Rink nebenan Japan aber einen Sieg feierte (Gegner Russland gab nach 6 Ends beim Stand von 2:7 auf), war klar, dass die Schweiz auch rechnerisch keine Chance mehr auf die Playoffs hat.

Freilich spielten Skip Sven Michel und Co. vor den eigenen Fans die Partie gegen Norwegen trotz allem zu Ende – und kassierten beim 4:7 im 10. WM-Spiel die 6. Niederlage. Es war eine weitere Enttäuschung für die Schweizer. Die 4 Siege im Heim-Turnier wurden ausschliesslich gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte eingefahren.

Kein versöhnlicher Abschluss

Ein Sieg im letzten Round-Robin-Spiel gegen Kanada blieb den Schweizern am Abend verwehrt. Nach einem Dreierhaus der hochfavorisierten Kanadier gaben die Schweizer im 9. End beim Stand von 2:8 auf. Damit beenden Simon Gempeler, Enrico Pfister, Marc Pfister und Sven Michel die WM auf dem enttäuschenden 9. Schlussrang.

Im Olympiarennen zurückgebunden

Die Leistungen der gesamten WM-Woche mit lediglich vier Siegen aus den elf Round-Robin-Partien schlagen sich für Swiss Curling unmittelbar negativ nieder. In der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang bekommt der Schweizer Verband mit dem 9. Platz vorerst bescheidene vier Punkte.

Die Rangpunkte der Weltmeisterschaft in Basel und der WM 2017 in Edmonton werden zusammengezählt. Danach bekommen die besten sieben Teams einen direkten Startplatz im Zehnerfeld der Winterspiele. Gastgeber Südkorea ist gesetzt. Die verbleibenden zwei Startplätze werden an einem separaten Qualifikationsturnier erst rund zwei Monate vor dem Olympiawettkampf ausgespielt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 7.4.15, 14:00 Uhr