Zum Inhalt springen

Curling So unterlag die Schweiz auch den USA

Im 6. Spiel an der Heim-WM in Basel hat sich die Schweiz den USA mit 7:9 beugen müssen. Lesen Sie im Ticker nach, wie es zu dieser erneuten Niederlage für das Team von Skip Sven Michel kam.

Skip Michel und Mitspieler Pfister tun sich schwer.
Legende: Zuweilen Ratlosigkeit Skip Michel und Mitspieler Pfister tun sich schwer. SRF

Curling-WM: USA - Schweiz 9:7

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 11:57

    Keine Zeit zum Durchschnaufen

    Die Schweizer sind am Dienstag bereits um 14 Uhr wieder gefordert. Dann wird es gegen die Schotten wohl schon um Alles oder Nichts gehen. Wir drücken die Daumen!

    Als nächster TV-Termin können Sie sich den Donnerstag merken, auf SRF zwei wird ab 14 Uhr die Partie gegen Norwegen gezeigt.

  • 11:55

    Aus und vorbei

    Nach einem brillanten Double-Takeout von Shuster ist die Partie zu Ende, ehe Michel überhaupt zur letzten Abgabe kommt. Denn die Schweiz kann nicht mehr die erforderlichen 2 Steine schreiben und muss sich darum in diesem lange spannenden Duell mit 7:9 der USA beugen.

    Die 4. Niederlage im 6. Spiel vor Heimpublikum ist zweifellos eine Ernüchterung.

  • 11:43

    Amerikaner stehlen 1 Stein

    Die Entscheidung spitzt sich zu – dies liest sich auch daran ab, dass in diesem End jede Mannschaft ein Time-out verlangt und sich mit dem Coach bespricht.

    Leider sind die Gastgeber in dieser wichtigen Schlussphase zu wenig stabil und bringen sich immer wieder in Bedrängnis. Am Ende kann auch Michel nicht über sich hinauswachsen. Fazit: Die USA stehlen 1 Stein, führen nun mit 9:7. Immerhin: Die Schweizer haben im 10. End den Vorteil des letzten Steins. Sie sind nun auf eine offensive Spielweise angewiesen. Können sie dies nochmals umbiegen?

  • 11:15

    Die USA schreiben sich die nächsten 2 Steine gut

    Wir haben den nächsten Führungswechsel. Nicht zuletzt auch wegen eines misslungenen Takeout-Versuchs von Michel wittern die USA wieder Morgenluft.

    Ein 2er-Haus ermöglicht den Amerikanern das 8:7 – es verbleiben 2 Ends. Die Schweiz gerät zunehmend unter Druck.

  • 10:58

    Nach 7 Ends: Schweiz gewinnt wieder die Oberhand

    Das Missgeschick aus dem vorherigen End bringt den Europameister von 2013 nicht aus dem Tritt. Stattdessen leistet sich nun der US-Skip einen nächsten Aussetzer.

    Dadurch kann die Schweiz mit dem letzten Stein doch noch 2 Punkte schreiben und den 5:6-Rückstand in einen 7:6-Vorsprung umwandeln. Die Partie bleibt eng umkämpft.

  • 10:42

    Die Schweiz im grossen Materialpech

    Die Berner Oberländer liegen in diesem End lange auf Kurs und können die Amerikaner vor eine heikle Situation stellen.

    Doch ausgerechnet der letzte Stein von Michel bleibt auf halbem Weg ins Haus hängen, weil er vermutlich Dreckpartikel erwischt hat. Ärgerlich!

    Legende: Video Michels Stein kommt nicht vom Fleck abspielen. Laufzeit 0:38 Minuten.
    Vom 05.04.2016.
  • 10:28

    Der Blick auf die anderen Partien

    Dies die aktuellen Zwischenstände.
    Legende: 3 weitere Affichen Dies die aktuellen Zwischenstände. SRF
  • 10:24

    Kein Wunschszenario, aber immerhin 1 Punkt

    Die Schweiz geht nach dem 5. End und vor der Halbzeit-Stärkung wieder knapp mit 5:4 in Führung.

    Weil vor Michels letzter Abgabe US-Steine «shot» liegen, muss sich die Schweiz mit 1 Punkt begnügen und kann kein Nuller-End anvisieren.

    Statistik.
    Legende: Dies das Zwischenfazit Die Schweiz weist in der Statistik leicht bessere Werte auf. SRF
  • 10:08

    Die USA können zurückschlagen

    In diesem End ist vor allem viel taktiert und diskutiert worden – schliesslich wirft es für die USA 2 Punkte zum 4:4-Ausgleich ab.

    Der 33-jährige Skip Shuster hat sich rasch vom Rückschlag im 3. End erholt, er spielt seine Steine nun wieder mit Präzision. Das Recht des letzten Steins wechselt zurück zu den Schweizern.

  • 9:49

    Schweizer liegen nun obenauf

    Die Schweizer haben mit 3 Steinen im Haus stark vorgelegt – und prompt einen Fehler des US-Skips provoziert. Dessen letzter Stein fällt nämlich zu lange aus, somit stehlen Michel und Co. 2 Steine zur 4:2-Führung.

    Es scheint, als hätte in dieser Partie das Momentum gekehrt. Kommt dazu, dass sich die etwas defensivere Ausrichtung des Schweizer Teams nun bewährt.

    Legende: Video Shusters Fehlstein bringt der Schweiz 2 Punkte abspielen. Laufzeit 1:09 Minuten.
    Vom 05.04.2016.
  • 9:35

    2. End: Schweiz zieht mit den USA gleich

    Ein erstes Aufatmen auf den Rängen der St. Jakobshalle: Adelboden kann auf den Fehlstart reagieren.

    Nachdem dem US-Skip Shuster mit dessen letztem Stein der angestrebte Double-Takeout misslingt, meistert Michel die vermeintlich einfache Aufgabe. Er legt einen Draw ins Zentrum, die Schweiz schreibt damit ein 2er-Haus.

  • 9:19

    Die USA schreiben zum Start 2 Steine

    Lange in diesem Auftaktend kann die Schweiz den Gegner fordern. Doch dann lässt sich bei schwierigen Eisverhältnissen auch Skip Michel einen Fehlstein zuschulden kommen. So erarbeiten sich die USA eine 2:0-Führung.

  • 9:07

    Neuer Anlauf für Michel und Co.

    Wie hat die Schweiz, für die nebst Skip Sven Michel Simon Gempeler sowie die Gebrüder Enrico und Marc Pfister im Einsatz stehen, die 6:12-Schlappe gegen Finnland verdaut?

    Der Verlauf der Partie gegen die von John Shuster dirigierten Amerikaner wird Aufschluss darüber geben. Den Schweizern gehören die gelben Steine, der Vorteil des letzten Steins geniessen im 1. End die USA.

  • 8:30

    Bisher liefen die Steine noch nicht für die Schweiz

    Das Heimteam aus Adelboden steht schon früh im Turnier unter Druck. Denn zuletzt geriet es etwas aus dem Tritt und steht nach 5 Partien bei einer Negativbilanz von 2:3.

    Gegen die Amerikaner (3:2-Siege) muss die Schweiz zwingend den Turnaround schaffen, will sie den Kontakt zur Spitzengruppe nicht abreissen lassen.

  • 8:26

    6. Einsatz für die Schweiz

    Herzlich willkommen zu einem frühen Liveticker von der Curling-Männer-WM aus Basel. Ab 9 Uhr zeigen wir Ihnen live auf SRF zwei die Round-Robin-Partie zwischen Gastgeber Schweiz und den USA.

    Auch im Liveticker halten wir Sie über den 6. Einsatz des Teams von Skip Sven Michel auf dem Laufenden.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 05.04.2016 09:00 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Valentin Vieli, Wald
    Faule Ausreden von hoher Luftfeuchtigkeit, Steinen, die irgendwo auf dem Eis etwas "erwischen", mit dem müssen andere Teams auch leben. Die Schweizer sind weit vom Weltniveau weg, mehr als Platz 7-9 liegt nicht drin. Gegen USA und Schweden darf man verlieren, aber nur dann, wenn man Finnland und Japan besiegt. Das war nicht der Fall, also sind jetzt schon alle Medaillenträume begraben. Die Mathematik, man könnte ja noch alle Spiele (Schottland, Kanada, Norwegen) gewinnen, ist ein Wunschtraum.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fritz Gulitzer, Villach
    Aber das, was die Michel-Truppe hier vom 'Stappel' lässt in Basel hat mit Curling wohl nichts zu tun, sorry!!!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Max Blatter, 5620 Bremgarten
    Was soll das heissen: "Die zu hohe Luftfeuchtigkeit ist niemandes Schuld"? Klimaanlagen mit Luftentfeuchter sind schon lange erfunden! Ist die St.-Jakob-Halle schlichtweg für Curlingtourniere ungeeignet? Wie wäre das beispielsweise in der Curlinghalle Arlesheim - gäbe es dort eine Klimaanlage mit kontrollierter Luftfeuchtigkeit? Wenn ja - warum findet das Turnier nicht dort statt? Wenn nein - warum rüstet man das nicht nach? Im Hightech-Land Schweiz dürfte man das erwarten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen