Wende im 7. End: WM-Bronze für De Cruz' Team

Die Curler vom CC Genf um Skip Peter De Cruz haben an der WM in Edmonton Bronze erobert. Gegen die USA drehten die Schweizer die Partie dank einem Viererhaus im 7. End. Den Titel holten sich überragende Kanadier.

Video «Curler erobern WM-Bronze» abspielen

Curler erobern WM-Bronze

2:08 min, vom 9.4.2017

Für Valentin Tanner, Skip Peter De Cruz, Claudio Pätz und Benoît Schwarz lief es im Bronze-Spiel gegen die USA lange harzig – bis zum 7. End. In diesem konnten die Schweizer auch dank eines Fehlers des amerikanischen Skips John Shuster gleich 4 Steine schreiben und verwandelten einen 2:3-Rückstand in einen 6:3-Vorsprung. Diesen liessen sich die Genfer nicht mehr nehmen und siegten letztlich 7:5.

«  Wir haben bewiesen, das wir zu den Besten gehören. »

Skip Peter De Cruz

Damit feierten die Schweizer, die in der Vorrunde 8 von 11 Spiele gewonnen hatten, den dritten Sieg an dieser WM gegen die USA. Neben dem Round-Robin-Spiel hatten sie sich auch in der Playoff-Partie durchgesetzt.

Die Schweizer nach dem letzten Stein.

Bildlegende: Glückliche Genfer Die Schweizer nach dem letzten Stein. Keystone

«Es fühlt sich unglaublich an. Wir haben bewiesen, das wir zu den Besten gehören», sagte De Cruz, der die Schweiz mit seiner Equipe an den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang vertreten wird.

«Wir sind extrem zufrieden», bestätigte auch Schwarz. Auch wenn er das nicht gern sage, aber der Medaillengewinn sei verdient.

Vierte Medaille an einem Grossanlass

Damit schaffte es De Cruz mit seiner Equipe, auch bei der vierten Teilnahme an internationalen Titelkämpfen eine Medaille zu gewinnen. Zuvor hatten die Genfer 2014 WM-Bronze gewonnen sowie EM-Silber 2015 und EM-Bronze 2016. Damit fehlt zur Krönung einzig ein Titel.

Kanada krönt sich souverän

Im Duell um die Goldmedaillen setzte sich Kanada vor heimischem Publikum gegen Schweden durch. Das Team aus Neufundland um Skip Brad Gushue siegte gegen die vom zweifachen Weltmeister Niklas Edin angeführten Schweden 4:2.

Die Skandinavier verlangten den favorisierten Kanadiern alles ab und hielten den hochstehenden, aber eher defensiv geführten Final bis ins 10. End offen. Über die ganze WM gesehen, ist der Triumph der Kanadier aber hochverdient: Sie siegten in allen 13 Spielen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 9.4.2017, 20:15 Uhr