Zwei weitere Siege für die Schweizerinnen

Die Schweizer Curlerinnen des CC Flims um Skip Binia Feltscher haben ihre Bilanz an der WM im kanadischen Swift Current auf 3:1 Siege verbessert.

Gegen Finnland gelang dem Schweizer Team der erste deutliche Sieg dieser WM. Die Equipe um Skip Binia Feltscher setzte sich mit 9:6 durch. Mit einem Zweierhaus im neunten End machten die Schweizerinnen alles klar.

Enges Spiel gegen Dänemark

Viel enger war die vorhergehende Partie gegen Dänemark verlaufen. Erst der letzte Stein brachte die Entscheidung: Den Schweizer Curlerinnen gelang im 10. End der Punkt zum 7:6.

Zuvor hatten sich die Schweizerinnen im zweiten End einen Stein zum 0:1 stehlen lassen. Mit einem Zweierhaus und einem gestohlenen Stein im vierten End brachten die Curlerinnen des CC Flims alle Vorteile auf ihre Seite zurück.

Binia Feltscher spielt einen Stein im Curling.

Bildlegende: 4. Spiel, 3. Sieg Das Team um Skip Binia Feltscher (r.). Keystone

Gute Ausgangsposition

Mit dem 3. Sieg im 4. Spiel hat sich das Schweizer Quartett eine hervorragende Ausgangslage geschaffen. Gemeinsam mit Japan, Kanada und Russland führt es das Klassement an. Nächster Gegner ist Deutschland.