Bruno Gisler: Nach einer Spitzensaison im Rampenlicht

Bruno Gisler befindet sich auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Mit dem Sieg beim Innerschweizerischen katapultierte sich der 30-jährige Solothurner mitten in den Favoritenkreis beim Eidgenössischen in Burgdorf.

Video «Schwinger Bruno Gisler beim Bungee-Jumping» abspielen

Bruno Gisler beim Bungee-Jumping

4:27 min, vom 11.8.2013

Bei den letzten beiden Austragungen des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests belegte Bruno Gisler die Ränge 8 respektive 4. In diesem Jahr in Burgdorf ist der 94-fache Kranzschwinger erstmals einer der Topfavoriten.

Der für Solothurn schwingende Oberaargauer befindet sich in der Form seines Lebens. Der dreifache Familienvater triumphierte in dieser Saison beim Solothurner Kantonalen, auf dem Weissenstein sowie beim Innerschweizerischen. In Emmen feierte er den grössten Erfolg seiner Karriere.

Bescheiden trotz starker Saison

Nichtsdestotrotz bleibt der 30-Jährige vor dem Eidgenössischen bescheiden. «Das Ziel ist der Kranz. Im Schwingen kann man schnell weit oben, aber auch weit unten sein.»

Der 100-kg-Mann bezeichnet seine «Ruhe, Beweglichkeit und Technik» als Stärken. Mit 13 Siegen gegen Eidgenossen untermauerte der Industriemechaniker seine Stärke und lehrte u.a. Matthias Sempach und Arnold Forrer das Fürchten.

Video «Innerschweizerisches Fest in Emmen» abspielen

Gisler triumphiert beim Innerschweizerischen

4:11 min, vom 7.7.2013